Neuer Hamburger Ermittler: Til Schweiger will "Tatort"-Vorspann kippen

"Irgendwie dämlich": Wen kann Til Schweiger nur meinen? Es ist der berühmte Vorspann der Serie, die ihm bald eine unverdient ernstzunehmende Plattform bieten soll. Der Schauspieler möchte den "Tatort"-Vorspann abschaffen. Der ist ihm zu "outdated."

Schauspieler Til Schweiger: "Jetzt wirklich" Zur Großansicht
DPA

Schauspieler Til Schweiger: "Jetzt wirklich"

Hamburg/Berlin - Die ARD wird noch viel Freude an ihrem neuen Star haben: Die Dreharbeiten zum ersten Hamburger "Tatort" mit Til Schweiger, 48, in der Hauptrolle haben noch nicht einmal begonnen, da pöbelt der für seine Meinungsstärke gefürchtete Schauspieler schon gegen den traditionsreichen Vorspann der ARD-Krimireihe.

"Den würde ich gerne ändern. Also das finde ich irgendwie dämlich. Den Vorspann, der ist jetzt wirklich outdated. Und da werde ich für kämpfen, dass bei meinem ersten "Tatort" ein anderer Vorspann läuft", sagte der Schauspieler, der ab September als neuer Hamburger NDR-Ermittler vor der Kamera steht, am Donnerstagabend in Berlin.

Schweiger fügte hinzu: "Ich weiß nicht, ob's mir gelingt." Ansonsten habe er nicht geplant, etwas beim "Tatort" zu verändern, sagte Schweiger bei der Verleihung des Jupiter Award, dem Film- und Fernsehpreis der Burda-Zeitschriften "Cinema" und "TV Spielfilm".

sha/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 137 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Lettenmayer vs. Schweiger
der_humanist 30.03.2012
Zitat von sysopDPA"Irgendwie dämlich": Wen kann Til Schweiger nur meinen? Es ist der berühmte Vorspann der Serie, die ihm bald eine unverdient ernstzunehmende Plattform bieten soll. Der Schauspieler möchte den "Tatort"-Vorspann abschaffen. Der ist ihm zu "outdated." Til Schweiger "Tatort"-Vorspann abschaffen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,824765,00.html)
Bitte laßt den Tatort, wie er ist und erspart uns diese näselnde Karikatur eines Schauspielers!
2. Profilierungssucht ?
katerramus 30.03.2012
Zitat von sysopDPA"Irgendwie dämlich": Wen kann Til Schweiger nur meinen? Es ist der berühmte Vorspann der Serie, die ihm bald eine unverdient ernstzunehmende Plattform bieten soll. Der Schauspieler möchte den "Tatort"-Vorspann abschaffen. Der ist ihm zu "outdated." Til Schweiger "Tatort"-Vorspann abschaffen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,824765,00.html)
Kaum dabei, schon mosern, nee, nee, nee..... Das einzige, was mich am Vorspann stört, ist, dass der Mensch, dessen Augen zu sehen sind, damals nur ein Taschengeld bekommen hat.
3. lassmastecken
m.s.schneider 30.03.2012
Lieber Till, es gibt Dinge, von denen man besser die Finger lässt. Heiße Herdplatten anfassen, Fuß ins Piranhabecken, Tatort-Vorspann ändern. Bitte tu einfach so, als hättest Du das nie gesagt, spiel Deine Rolle und gut.
4. Das einzige was dämlich ist...
tom-rossi 30.03.2012
... ist dieser Zwerg mit seiner näselnden Stimme. Den würde ich am liebsten ändern, statt des Vorspanns. Er sollte erst mal beweisen, was er als Kommisar drauf hat, bevor er wieder mal eine große Klappe riskiert. (Immer die kleinen Männer, typisch). Für mich sowieso keine gute Wahl ihn als Tatort-Kommisar zu nominieren. Dieser verbale Ausrutscher beweist das mal wieder bestens. Aber nun hat ihn die ARD aber an der Backe. Ich bezweifle es sehr, dass er beim Publikum ankommt, wenn man ihn mit den anderen Kommisaren vergleicht (alles eher zurückhaltende Charaktere). Aber als eingefleischter Tatort Zuschauer lasse ich mich gerne eines besser belehren. Nur, das wäre der erste Film mit Til Schweiger mit Tiefgang und Niveau. Vielleicht schafft er ja den Sprung. Ich bezweifle es sehr. Wahrscheinlich will die ARD auch einfach mehr Action-Genre und mehr Quote aus Angst, das Format "Tatort" veraltet und verstaubt zu sehr. PS: Ich finde dieses Format, wie übrigens auch den Vorspann (was wäre der Tatort ohne diesen Vorspann) immer noch genial und nicht veraltet und bin der Meinung es braucht schon gar keinen Til Schweiger, der sich einbildet vor den ersten Dreh daran was ändern zu müssen.
5. Wollen wir erstmal...
sappelkopp 30.03.2012
Zitat von sysopDPA"Irgendwie dämlich": Wen kann Til Schweiger nur meinen? Es ist der berühmte Vorspann der Serie, die ihm bald eine unverdient ernstzunehmende Plattform bieten soll. Der Schauspieler möchte den "Tatort"-Vorspann abschaffen. Der ist ihm zu "outdated." Til Schweiger "Tatort"-Vorspann abschaffen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,824765,00.html)
...Herrn Schweiger an einem schönen Sonntagabend wiegen... vielleicht wird er ja für zu leicht empfunden. Der Vorspann ist zeitlos und sagt viel aus, die Musik ist selbst heute noch frisch und eines der Erkennungsmerkmale des Tatorts. Ich liebe es, wenn Neulinge irgendwo auftauchen und gleich alles ändern wollen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Tatort
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 137 Kommentare