Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nachfolge von Deppendorf: Tina Hassel wird Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios

Neue Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios: "Eine starke Frau für einen starken Job" Fotos
WDR

Die WDR-Journalistin Tina Hassel wird ab dem 1. Juni 2015 das Hauptstadtstudio der ARD leiten. Das haben die ARD-Intendanten beschlossen. Hassel wird damit Nachfolgerin von Ulrich Deppendorf, der in Rente geht.

Berlin - Die Nachfolge des langjährigen ARD-Studioleiter Ulrich Deppendorf ist geklärt: Tina Hassel wird den Posten ab 1. Juni 2015 übernehmen, wie der Sender berichtet. "Tina Hassel ist eine sehr kompetente Korrespondentin. Nach Brüssel, Paris und Washington jetzt in die deutsche Hauptstadt - das ist ein beeindruckender Werdegang", heißt es in einer Mitteilung der ARD.

Hassel verfüge über genau das Profil, das die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios haben solle, heißt es weiter. "Einfach eine starke Frau für einen starken Job", sagte WDR-Intendant Tom Buhrow. Hassels Vertrag soll fünf Jahre laufen. Der RBB-Verwaltungsrat muss der Personalie noch zustimmen.

Hassel wurde 1964 in Köln geboren. Sie studierte Geschichte, Germanistik und Politik, bevor sie ein Volontariat beim WDR machte. Von 1994 bis 2001 war sie ARD-Korrespondentin in Paris und Brüssel, anschließend arbeitete sie als Auslandschefin des WDR. Seit Juli 2012 leitete Hassel das ARD-Studio Washington.

Sie freue sich sehr auf die neue Aufgabe, sagte Hassel nach Verkündung der Personalie. "Von einer Hauptstadt in die andere - für mich ist das ein Geschenk, an verschiedenen Orten so nah am Weltgeschehen zu arbeiten."

Hassel ist die erste Chefredakteurin, seit es das Hauptstadtstudio gibt. Ulrich Deppendorf leitete die Redaktion von 1999 bis 2002 und dann wieder ab 2007. In der Zwischenzeit war der jetzige "Tagesthemen"-Moderator Thomas Roth Chefredakteur des Hauptstadtstudios.

Deppendorf wird 2015 in Rente gehen. Er studierte Jura in Münster und machte ab 1976 ein Volontariat beim WDR. Er blieb 13 Jahre beim Sender. 1991 wechselte er nach Hamburg, er wurde Erster Chefredakteur bei ARD-aktuell und damit zuständig für "Tagesschau" und "Tagesthemen". 1999 ging er als Chefredakteur in das neueröffnete ARD-Hauptstadtbüro und moderierte den "Bericht aus Berlin". Ab 2002 arbeitete Deppendorf als WDR-Fernsehdirektor in Köln.

aar

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gut wenn die Quoten maßgebend ist.
prince62 09.04.2014
Zitat von sysopWDRDie WDR-Journalistin Tina Hassel wird ab dem 1. Juni 2015 das Hauptstadtstudio der ARD leiten. Das haben die ARD-Intendanten beschlossen. Hassel wird damit Nachfolgerin von Ulrich Deppendorf, der in Rente geht. http://www.spiegel.de/kultur/tv/tina-hassel-ard-hauptstadtstudio-leiter-nach-ulrich-deppendorf-a-963330.html
Schon wieder eine Unions-Quotenheulsuse, schon beim ZDF die unselige Schausten -O-Ton G. Schramm: "Wer - Schausten - auch egal" und nun muß die ARD natürlich per Quotenfrau nachziehen, Mutti könnte sich sonst ein paar Antworten sparen, obwohl die tut ja eh nix und sagen noch weniger.
2. optional
didi2212 09.04.2014
Schade, Deppendorf war ein guter Mann !! - was nicht heißen soll, dass die Nachfolgerin weniger kompetent ist.
3. Staatsfernsehen
max-mustermann 09.04.2014
Ist ja eigentlich auch egal wer die Regierungspropaganda verliest oder in Interviews die weichgespülten, da ohnehin vorher abgesprochenen, Pillepalle Fragen stellt.
4. Und wer, oder was ...
Hemul 09.04.2014
Zitat von prince62Schon wieder eine Unions-Quotenheulsuse, schon beim ZDF die unselige Schausten -O-Ton G. Schramm: "Wer - Schausten - auch egal" und nun muß die ARD natürlich per Quotenfrau nachziehen, Mutti könnte sich sonst ein paar Antworten sparen, obwohl die tut ja eh nix und sagen noch weniger.
...qualifiziert Sie zu solch einer pauschalen Aussage? Diese Dame ist, soweit mir bekannt, eine hochqualifizierte Journalistin...
5. Bewertungen bei der ARD
ein-dummer-junge 09.04.2014
habt Ihr mal die Sternchen bei der ARD Mediathek gesehen? Die scheinen das selbe System der Zählung zu haben wie der ADAC. 5 Sterne fuer sehr gut und einer fuer Schlecht. Jetzt gibt es einen Beitarg mit 5 Sternen und man selber gibt nur einen Stern macht immer noch einen Durchschnitt bei der ARD von sehr gut. Versucht mal Euer Glück und erklärt mir das Bewertungssystem der ARD hinterher
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: