Trash-Offensive bei Tele 5: Porno-Recken im Haifischbecken

Von

"Die schlechtesten Filme aller Zeiten": Abgesoffen im Kunstblut Fotos
ddp images/ Sunfilm

Sex-Häschen treffen auf Silikon-Monster: "Supershark" ist billigster Trickser-Trash - und der Eröffnungsfilm für die Reihe "Die schlechtesten Filme aller Zeiten". Die Lästerbacken Oliver Kalkofe und Peter Rütten haben dafür das Tele-5-Archiv geflöht.

Die Schauspieler sehen aus, als ob sie direkt vom Pornodreh kommen. Blonde Betonfrisuren, mechanische Bewegungen, künstlich aufgerüstete Körper. Allerdings ist das Silikon beim menschlichen Kamerafutter besser eingesetzt als der Kunststoff beim nichtmenschlichen Star des Films: eine unförmige Attrappe, die einen mutierten Hai darstellen soll. Dieses Monstrum frisst vor der Küste Kaliforniens komplette Bohrinseln und robbt auch schon mal auf seinen Flossen an Land, um ganze Armeedivisionen platt zu machen.

Regisseur Fred Olen Ray hat 132 Filme in 30 Jahren gedreht, Action-Klopper mit leichtbekleidetem Personal, die Titel wie "Super Ninja Bikini Babes" tragen. Seine Werke schaffen es meist nur in die unteren Regale der Videotheken oder ins Nachtprogramm kleiner Sender. Oder nun eben ins Hauptprogramm von Tele 5.

Der Münchner Sender hat Fred Olen Rays "Supershark" stolz zum Eröffnungsfilm seiner Reihe "Die schlechtesten Filme aller Zeiten" auserkoren, die an diesem Freitag startet. Insgesamt zwölf rigoros dahingestümperte Monster- und Mutantenfilme werden jeweils am Freitag gezeigt, simultan zur Ausstrahlung kommentiert von Oliver Kalkofe und Peter Rütten, die sich gelegentlich ins Bild schieben. Die beiden Lästerbacken, die schon letztes Jahr gemeinsam mit Benjamin von Stuckrad-Barre und Christian Ulmen von Tele 5 für eine "Intelligenzoffensive" eingekauft worden waren, haben das Programm kuratiert und versprechen im Trailer einen "goldlackierten Kackhaufen mit einer Cocktailkirsche drauf".

Bei Tele 5 macht Schmalhans das Programm

Überhaupt wird bei der Bewerbung der "SCHLEFAZ", wie die Reihe im Senderjargon heißt, nie auf den Verweis auf, hihi, Körperflüssigkeiten verzichtet. Ironie bis zum Erbrechen. Man muss diesen Pipi-Kacka-Kotze-Camp-Humor nicht teilen, um anzuerkennen, dass der Trash-Kanal Tele 5 damit eine ziemlich smarte Kampagne fährt: Wenn wir schon Schrott versenden, dann auch wirklich den schrottigsten Schrott. Schafft auch eine Art von Wiedererkennbarkeit im deutschen Fernsehdschungel.

Für einen Sender, der fast keine Eigenproduktionen hat, ist das nicht unerheblich. Nach der "Intelligenzoffensive" vom letzten Jahr mit ihren zum Großteil schon fertig entwickelten und günstig erstellten Formaten, ist die B-Movie-Parade ein weiterer Schritt, um extrem kostengünstig Profil zu gewinnen.

Am nächsten Freitag geht dann auch noch die eigenproduzierte Satireshow "Eye TV" an den Start, in der Puppen den deutschen TV-Betrieb ins Visier nehmen. "Switch Reloaded" trifft auf "Sesamstraße". Eine der Sprecherrollen hat Tele-5-Chef Kai Blasberg selbst übernommen. Der ist sowieso extrem meinungsfreudig und keilt mit der Attitüde des Privatfernsehklitschen-Underdogs gerne gegen die Einfallslosigkeit des deutschen TV-Betriebs. Außerdem ist's natürlich billiger, wenn er den Sprecherjob auch noch gleich selbst erledigt.

Nein, man schämt sich bei Tele 5 nicht, dass Schmalhans Programmmeister ist. Der kleine Betrieb ist eine hundertprozentige Tochter der Tele München Gruppe, die unter anderem Lizenzhandel von Filmtiteln betreibt und dadurch über einen riesigen Pool an Produktionen verfügt - aus dem sich eben Tele 5 bedienen darf. Wobei die Verantwortlichen betonen, dass man für die "Schlechtesten Filme aller Zeiten" nicht nur im Fundus des Mutterunternehmens herumgewühlt hat, sondern auch gezielt Lizenzzukäufe getätigt hat.

Getrost dem Motto: Vom Billigsten nur das Teuerste.


"Die schlechtesten Filme aller Zeiten": Die Reihe startet am Freitag, 22.15 Uhr, mit dem Film "Supershark"

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. hmm
robin-masters 26.07.2013
und ich dachte RTL II, VOX und Kabel 1 würden schon billigen Schrott zeigen. Ich finde aber der deutsche Fernsehrmarkt ist zu klein es müsste mehr Sender geben und Firmen das mal wieder etwas Konkurrenz rein kommt. Defakto gibt es nur Die Öffentlichen, RTL Gruppe und ProSiebenSat1 und da kann nix gutes enstehen.
2.
wanneeickel 26.07.2013
Warum sollte man was neu erfinden, was es bereits gibt: MST3K Kenne das Programm von DingensFünf jetzt nicht, vermute aber mal, daß Kalk sein Werk "Mystery Science Theater 3000" einschleusen wird- es lohnt sich auf jeden Fall. Bei der Gelegeneheit sollte man vielleicht als Double-Feature auch gleich "Metaluna 5 antwortet nicht" ausstrahlen- natürlich die Version mit zwei verschiendenen Synchronisationen in einem Film. P.S. Mein fernsehsehender Stoffhase liebt Tele5- solange der Bodycount stimmt...
3.
dergenervte 26.07.2013
Wenigstens ein Sender der zu gibt Trash zu senden. Andere Sender verkaufen ihren Müll als Premiumangebot.
4. Danke
spiegelreflexion 26.07.2013
für die Warnung! Hätte allerdings diesen Tiefpunkt der Fernsehgeschichte auch so verpaßt.
5.
epic_fail 26.07.2013
Zitat von sysopddp images/ SunfilmSex-Häschen treffen auf Silikon-Monster: "Supershark" ist billigster Trickser-Trash - und der Eröffnungsfilm für die Reihe "Die schlechtesten Filme aller Zeiten". Die Lästerbacken Oliver Kalkhofe und Peter Rütten haben dafür das Tele-5-Archiv geflöht. http://www.spiegel.de/kultur/tv/trash-reihe-die-schlechtesten-filme-aller-zeiten-bei-tele-5-a-911907.html
Supershark ist doch mit Abstand der Derbste aller Haifilmchen! Ich hab ihn letztes Jahr gesehen und muss sagen: Hut ab! Sowas zu produzieren, dazu gehört wirklich Mut! Da spielt auch Parker Lewis mit, wenn ich mich nicht irre.... Das Ding isn Knaller!!! Für Fans von Trash-Movies ist der Film Kult. Vergleichen kann man es natürlich nicht mit dem heutigen TV-Programm von RTL, Sat1 und Pro7 ... denn der Film ist mit Absicht produzierte Grütze.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Tele 5
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 64 Kommentare