"True Detective" Ziemlich stichhaltige Gerüchte

Wann kommt die zweite Staffel des TV-Meisterwerks "True Detective"? Wer spielt mit? Branchenkenner und Fans spekulieren wild. Angeblich sollen Colin Farrell und Taylor Kitsch bald ermitteln. Ein kleines Update.

Colin Farrell: Soll angeblich in der zweiten Staffel "True Detective" ermitteln
REUTERS

Colin Farrell: Soll angeblich in der zweiten Staffel "True Detective" ermitteln

Von Gesa Mayr


"True Detective" ist ein Stück feinster Fernsehkultur. Sex, Verbrechen, okkulte Rednecks, zwei Ermittler aus der Schublade "hart, aber herzlich", grandios überhöhte, bisweilen sperrige Dialoge und vor allem ein hervorragendes Ensemble, angeführt von Woody Harrelson und Matthew McConaughey - das Rezept hat für Drehbuchautor Nic Pizzolatto bestens funktioniert. Gerade wurde er für einen Emmy nominiert.

Leider bestand die erste Staffel der US-Serie aus lediglich zehn Folgen (sorry, es waren sogar nur acht!), und wer während der ersten Episode hoffnungsvoll nach dem Start der zweiten Staffel googelte, wurde enttäuscht: Zwar sollen McConaughey und Harrelson alias Rust Cohle und Marty Hart Nachfolger bekommen - wer die Ermittlungen aufnehmen und wann das der Fall sein wird, ist aber nicht bekannt.

McConaughey (l.), Harrelson: Nicht in der zweiten Staffel "True Detective" dabei
AP/ HBO

McConaughey (l.), Harrelson: Nicht in der zweiten Staffel "True Detective" dabei


Und so begann schnell das große Rätseln. Auf der Suche nach mehr Südstaaten-Thrill zerrten Fans Artikel wie diesen aus den Archiven, die angeblich als Vorlage für den satanischen Mord in "True Detective" dienten. Jedes Fitzelchen an Information wurde aufgesogen und gedeutet: Angeblich soll McConaughey zunächst der Part des Marty Hart angeboten worden sein - als er dann das Drehbuch las, soll er auf die Rolle des charmant-gestörten Cohle gedrängt haben.

Handfestes gab es jedenfalls wenig, sicher scheint nur, dass weder Harrelson noch McConaughey wiederkehren werden. Schließlich schien sich die Fangemeinde darauf einigen zu wollen, dass Brad Pitt und/oder Jessica Chastain neue Ermittler geben würden. Fast im selben Atemzug fielen die Namen Joaquin Phoenix, Christian Bale und Josh Brolin.

Fotostrecke

23  Bilder
Lieblingsserien in 140 Zeichen: "Herr der Ringe mit Sex"
Serienvater Pizzolatto stiftete seinerseits mit diffusen Tweets noch mehr Chaos. Im Mai sprach er von drei künftigen Hauptdarstellern. Man habe jedoch andererseits noch gar nicht mit dem Casting begonnen - womit er die Pitt/Chastain-Blase platzen ließ. Dass Pizzolatto zu den weniger verlässlichen Auskunftgebern gehört, stellte sich rund zwei Monate später heraus: In einem Interview mit dem "Daily Beast" sprach der Schreiber von vier Hauptrollen. Aha.

Im Weiteren plauderte Pizzolatto dann noch ein wenig über dieses ("Ich habe ungefähr die Hälfte der Skripts fertig") und jenes ("Ich werde Matthew und Woody als Menschen vermissen") und zertrümmerte erneut die wenigen Pseudo-Gewissheiten; es wird in dem neuen Fall nicht um das US-Transport-System gehen. Ob es Frauen in den Hauptrollen (eine Kritik, der er sich hatte aussetzen müssen) geben wird? Das wiederum wollte Pizzolatto nicht ausschließen.

Nun aber scheint es ein Quäntchen mehr an Information zu geben: Dem Branchenmagazin "Variety" zufolge sollen eventuell Colin Farrell und Taylor Kitsch die Hauptrollen übernehmen. Ähnliches berichtete das Portal deadline.com. Farrell war früher einmal eine Art Brad-Pitt-Bad-Boy. Und Taylor Kitsch ist - ja, wer eigentlich? Vielleicht kennen Sie ihn:

Taylor Kitsch: Jaja, "Savages"-Fans wissen natürlich, wer gemeint ist
REUTERS

Taylor Kitsch: Jaja, "Savages"-Fans wissen natürlich, wer gemeint ist

Manches Magazin zieht bei all dem Hype lieber Häme vor. Es scheine ein wenig so, als würde "True Detective" zum Sprungbrett für unterschätzte Hollywood-Schauspieler, schrieb "Vanity Fair". Man möge nun doch bitte auch endlich Kate Hudson ins Boot holen.



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
TheDjemba 13.07.2014
1. Ganz ehrlich
Ganz ehrlich, ich habe nicht einmal damit gerechnet, dass es eine zweite Staffel gibt. Für was auch? Die Geschichte wurde erzählt, sie war gut, sogar sehr gut, eine zweite Staffel kann das gar nicht toppen. Gleiches gilt übrigens für Fargo.
mamerl 13.07.2014
2. Berichtigung
Die erste Staffel bestand aus acht (nicht zehn) Episoden.
Xenocow 13.07.2014
3. Ziemlich geniale Serie...
Anschauen Leute ;-)
PietG 13.07.2014
4. @TheDjemba
Die 2. Staffel wird Thematisch und Personell nichts mit der 1. Staffel zu tun haben, sondern ein ganz neues Setting liefern.
mart.n 13.07.2014
5.
Da kann man echt nur hoffen, dass Colin Farrell seine relativ unterirdischen Film-Eskapaden der letzten Jahre genau wie Matthew McConaughey vergessen lässt und einen ähnlich grandiosen Auftritt hinlegt. Ich glaube allerdings nicht dran. Fargo und TD spielen meiner Meinung nach übrigens in unterschiedlichen Ligen. Fargo war gut, hatte in der Mitte ein paar Längen und gute Schauspieler (Billy Bob). Bei TD sind die beiden Hauptdarsteller einfach genial. Besser als 99% aller Kinofilme.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.