Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

TV-Comeback: Monica Lierhaus soll für Fernsehlotterie werben

Von

Nach ihrer Rückkehr ins Rampenlicht bei der "Goldenen Kamera" ist Monica Lierhaus künftig wieder öfter im Fernsehen zu sehen: Die Moderatorin wird nach SPIEGEL-Informationen neues Werbe-Gesicht der ARD-Lotterie "Ein Platz an der Sonne". Ein Comeback in der "Sportschau" schließt sie aber vorerst aus.

Der Auftritt von Sportmoderatorin Monica Lierhaus bei der Preisverleihung zur "Goldenen Kamera" kam wohl nicht ganz ohne Hintergrund. Die nach einer Hirnblutung seit mehr als zwei Jahren zurückgezogen lebende 40-Jährige wird wieder im Fernsehen zu sehen sein - wenn auch vorerst nur als Werbe-Testimonial.

Nach SPIEGEL-Informationen ist sie Protagonistin eines Spots für die ARD-Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne". Der kurze Film, in dem die Gewinnzahlen präsentiert werden, wurde von der Agentur "Zum Goldenen Hirschen" kreiert, die die Lotterie schon seit längerem betreut. Die Fernsehlotterie ist für Lierhaus kein ganz neues Terrain: Sie arbeitete 2004 als Außenmoderatorin in der von Frank Elstner moderierten Sendung "Einfach Millionär", einem Show-Format zur Lotterie. Nach nur wenigen Sendungen wurde das Format eingestellt. Die ARD-Fernsehlotterie wollte den Werbeauftritt von Monica Lierhaus am Montag weder bestätigen noch dementieren.

Auf die Moderation der ARD-"Sportschau" verzichtet Lierhaus aber künftig: "Ich bin stolz und dankbar, dass zwei Jahre lang der Platz bei der 'Sportschau' für mich offen gehalten wurde", sagte Lierhaus am Montag in einer Mitteilung des Westdeutschen Rundfunks. "Nach heutigem Stand muss ich aber leider sagen, dass ich auf absehbare Zeit die 'Sportschau' nicht werde moderieren können", fuhr sie fort. Monica Lierhaus moderierte den ARD-Klassiker von 2004 bis zu ihrer Erkrankung 2009.

ARD-Programmchef: "Ihr Platz wird frei sein"

"Wir finden es alle sehr schade, dass wir in der 'Sportschau' weiterhin auf Monica Lierhaus werden verzichten müssen", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres. "Doch wann immer es so weit ist, dass sie in den Sport zurückkehren kann, wird auf jeden Fall ihr Platz im Team des ARD-Sports und insbesondere in der 'Sportschau' für sie frei sein."

Monica Lierhaus hatte sich 2009 einem neurochirurgischen Eingriff am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf unterzogen, bei dem eine krankhafte Erweiterung eines Blutgefäßes im Gehirn entfernt werden sollte. Dabei entwickelten sich Komplikationen, die zu einer Blutung führten. Die bekannte TV-Moderatorin musste daraufhin wochenlang intensivmedizinisch behandelt werden.

Am vergangenen Samstag trat sie erstmals wieder bei der vom Verlag Axel Springer abgehaltenen Gala zur "Goldenen Kamera" in der Öffentlichkeit auf. Auf der anschließenden After-Show-Party war Lierhaus' Auftritt Thema Nummer eins. Viele Gäste waren auch noch Stunden nach Lierhaus' Bühnencomeback bewegt.

Im letzten Jahr sorgte ein Sponsorvertrag der ARD-Fernsehlotterie mit dem Fußballbundesligisten FC St. Pauli für Ärger. Das eigenständige Unternehmen hatte mit dem Verein eine Vereinbarung über Trikotwerbung über angeblich 3,2 Millionen Euro pro Bundesligasaison abgeschlossen - dabei aber offenbar nicht bedacht, die Sache vorher mit der ARD zu klären.

Dort sorgte der Plan, mit dem Schriftzug "ARD Fernsehlotterie" und womöglich mit der ARD-Eins zu werben, für Unmut. Man besitze alle Rechte an den Markenzeichen und werde sie für die Trikotwerbung nicht freigeben, beschieden die ARD-Oberen die Lotto-Leute. Auf den Trikots darf nun bloß noch der Slogan "Ein Platz an der Sonne" stehen. Die Senderhierarchen, vor allem NDR-Intendant Lutz Marmor, wollten den Eindruck vermeiden, Gebührenmillionen für Reklame zu verpulvern.

mit Material von dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 112 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das ging aber schnell
storchenfreund 07.02.2011
Zitat von sysopNach ihrer bewegenden Rückkehr ins Rampenlicht der "Goldenen Kamera"-Gala ist Monica Lierhaus künftig wohl wieder öfter im Fernsehen zu sehen: Die vor über zwei Jahren schwer erkrankte Moderatorin wird nach SPIEGEL-Informationen neues Werbe-Gesicht der ARD-Lotterie "Ein Platz an der Sonne". http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,743909,00.html
Als ich gestern im SPON Forum die vielen Spekulationen darüber gelesen habe, daß Frau Lierhaus vermutlich jetzt von einer Talksendung in die nächste weitergereicht wird, hielt ich diese Spekulationen für völlig übertrieben. Es kommt wohl doch anders...
2. Glueckwunsch ...
p2c2e, 07.02.2011
... zum gelungenen PR-Coup!
3. Genug in der Rührung gequirlt
Ylex 07.02.2011
Auch freue mich natürlich über die relative Genesung der Frau Lierhaus, die mir vorher unbekannt war. In dem Wissen, dass es viele ähnlich schwer kranke Menschen gibt, nach denen kein Hahn kräht, erlaube ich mir aber zu bemerken, dass nun medial genug in der Rührung gequirlt worden ist - die Tränendrüsen müssen sich auch einmal erholen, um für den nächsten Schicksalsschlag wieder fit zu sein.
4. naechste GEZ Erhoehung
frankfurtstyle 07.02.2011
Die naechste GEZ Erhoehung ist nur noch eine Frage der Zeit, bei so vielen Ausgaben fuer Sponsoring von Fussball-Trikots und Werbespots muss das Geld ja wieder rein. Ich wuensche Monica Lierhaus eine schnelle und hoffentlich vollstaendige Genesung. Leider hatte sie schlechte Berater, die sie wieder so schnell vor die Kamera geholt haben. Wer eine offensichtlich nicht genesene Person im TV haben moechte ist entweder ein Heuchler oder Gaffer.
5. .
olaf313 07.02.2011
schon wieder so eine mediengeile, die uns mit jedem privaten fitzelscheiss im tv nervt. danke für die heiratsantrag, den man im tv sehen durfte (wenn ich denn den springergottesdienst gesehen hätt), jetzt hat die BILD endlich eine story mit ihnen
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Goldene Kamera: Das Comeback der Monica Lierhaus

Fotostrecke
Monica Lierhaus: "Ich bin sehr berührt und bewegt"

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: