TV-Darsteller Serienliebling Heinz Reincke ist gestorben

"Schwarzwaldklinik", "Der Landarzt": Heinz Reincke gehörte zu den prägenden Gestalten bundesdeutscher Fernsehunterhaltung. Seine Laufbahn allerdings begann er an den großen deutschsprachigen Sprechbühnen. Nun ist der Schauspieler im Alter von 86 Jahren gestorben.

DPA

Hamburg/Wien - Dem breiten Publikum war Heinz Reincke vor allem durch seine Rolle als Ex-Pastor Eckholm in der ZDF-Serie "Der Landarzt" bekannt. Seit Mitte der achtziger Jahre spielte er in Serien wie "Geschichten aus der Heimat", "Die Schwarzwaldklinik" und "Zwei Münchner in Hamburg".

Geboren wurde Heinz Reincke am 28. Mai 1925 als Sohn eines Schneidermeisters in Kiel - zeitlebens sollte er als typischer Norddeutscher gelten. Bereits mit zehn Jahren soll er den Wunsch gehabt haben, Schauspieler zu werden. Er stieß damit auf wenig Gegenliebe bei seinen Eltern. Nach der Volksschule wurde er 1939 Lehrling bei der Industrie- und Handelskammer in Kiel. Nebenher nahm er ab 1941 Schauspielunterricht und wirkte als Komparse am Stadttheater Kiel mit.

1955 holte Gustaf Gründgens Reincke an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Ab 1968 spielte Reincke am Wiener Burgtheater. Zum Abschluss der Saison 1985/86 verabschiedete er sich dort mit dem "Hauptmann von Köpenick" und als Harold Pinters "Hausmeister" in den Ruhestand.

Neben der Bühne arbeitete Reincke früh für Film und Fernsehen - nach eigenen Angaben war er in mehr als 460 Produktionen allein im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen. Er spielte 1957 an der Seite von Horst Buchholz in den "Bekenntnissen des Hochstaplers Felix Krull", drehte dann unter der Regie von Bernhard Wicki 1960 "Der längste Tag", war "Käpt'n Rauhbein aus St. Pauli" (1971), war zu sehen in "Der Lord von Barmbek" (1974) und "Käpt'n James" (1984). An der Seite von Joachim Fuchsberger gab er in der Erich-Kästner-Verfilmung "Das fliegende Klassenzimmer" den "Nichtraucher".

Reincke hatte seit 1970 auch die österreichische Staatsbürgerschaft und lebte mit seiner Frau bis zuletzt in Wien. Er war die letzten Jahre schwer krank und zog sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück.

Am Mittwoch ist der Schauspieler im Alter von 86 Jahren in der Nähe von Wien gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin der Bundestheater in Wien am Donnerstag der dpa.

sha/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.