Fast 35 Millionen Zuschauer WM-Sieg beschert ARD neuen TV-Rekord

So viele Menschen haben in Deutschland nie zuvor zeitgleich eine Sendung gesehen: Das WM-Finale hat für einen neuen Quotenrekord gesorgt. Fast 35 Millionen TV-Zuschauer waren dabei.

Public Viewing am Düsseldorfer Rheinufer: Quote von mehr als 86 Prozent
DPA

Public Viewing am Düsseldorfer Rheinufer: Quote von mehr als 86 Prozent


Hamburg - Den Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft verfolgten am Sonntagabend 34,65 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Die ARD-Übertragung knackte damit den bisherigen Allzeit-Zuschauerrekord von 32,57 Millionen deutlich - der war erst beim Halbfinalspiel der DFB-Elf gegen Brasilien am Dienstag aufgestellt worden.

Mit einem Marktanteil von 86,3 Prozent guckten die Deutschen während des Spiels kaum eine andere Sendung. Die tatsächlichen Zuschauerzahlen sind sogar noch deutlich höher: Millionen sahen das Spiel bei Public Viewings oder in Gaststätten - sie werden bei der Messung der Zuschauerquoten nicht berücksichtigt.

Bis zum vergangenen Dienstag war die höchste TV-Quote ebenfalls bei einem WM-Spiel mit deutscher Beteiligung aufgestellt worden. Das WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien sahen im Sommer 2010 31,1 Millionen Zuschauer.

mxw/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 37 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stalkingwolf 14.07.2014
1. Fanmeile
Sind die 500k aus Berlin schon einberechnet?
dosmundos 14.07.2014
2.
Nicht, dass ich daran zweifle, aber es würde mich schon interessieren, wie um alles in der Welt man solche Zahlen hochrechnet. Das Zuschauerverhalten ist ja komplett anders als beim sonntäglichen Tatort. Theoretisch müssten ja weniger Fernsehgeräte eingeschaltet sein, dabei aber sehr viel mehr Zuschauer pro Gerät zu kalkulieren sein...
hman2 14.07.2014
3. Huch
Zitat von sysopDPASo viele Menschen haben in Deutschland nie zuvor zeitgleich eine Sendung gesehen: Das WM-Finale hat für einen neuen Quoten-Rekord gesorgt. Fast 35 Millionen TV-Zuschauer waren dabei. http://www.spiegel.de/kultur/tv/wm-finale-sieg-der-deutschen-beschert-der-ard-eine-rekordquote-a-980860.html
Und: 86,3 Prozent sind
SpeedyGTD 14.07.2014
4.
Zitat von dosmundosNicht, dass ich daran zweifle, aber es würde mich schon interessieren, wie um alles in der Welt man solche Zahlen hochrechnet. Das Zuschauerverhalten ist ja komplett anders als beim sonntäglichen Tatort. Theoretisch müssten ja weniger Fernsehgeräte eingeschaltet sein, dabei aber sehr viel mehr Zuschauer pro Gerät zu kalkulieren sein...
Was kein Problem ist. Bei Gfk-Metern kann man per Fernbedienung einstellen wer zuschaut (inkl. Alter, Geschlecht usw, was halt alles für die Quotenmessung interessant ist). Es wird ja nicht pauschal pro laufendem Gfk-Meter nur eine Person für die Messung gewertet.
hman2 14.07.2014
5. Huch
Zitat von stalkingwolfSind die 500k aus Berlin schon einberechnet?
Die nur 250.000 waren in späteren Live-Schalten! Entweder ist da die Hälfte heimgegangen, oder die 500.000 waren viel zu optimistisch. Aber das ist mir die ganze WM über aufgefallen. Die Kameraperspektive ist wichtig! Immer wenn in die Fanmeile geschaltet wurde, mit Blick auf die Bühne, sah es so aus, wenn das brechend voll mit Leuten wäre. In der Standardperspektive mit den "Experten" ist die Fanmeile aber ganz klein im Hintergrund zu sehen. Und aus dieser Perspektive sah das dann schon wesentlich leerer aus... Am Anfang ist das sogar den Experten aufgefallen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.