Rockmusik-Epos "Vinyl" Keine zweite Staffel für Mick Jaggers TV-Serie

Der US-Kabelsender HBO stellt seine Premium-Serie "Vinyl" ein, es wird keine zweite Staffel geben. Trotz der prominenten Produzenten Mick Jagger und Martin Scorsese war das Zuschauerinteresse zu gering.

HBO

Eine Serie, die von der legendären Rockmusikszene der Siebzigerjahre handelt, die Sir Mick Jagger höchstselbst produziert und deren Pilot-Folge Regie-Altmeister Martin Scorsese inszeniert -kann da etwas schiefgehen? Es kann. Der US-Bezahlsender HBO wird keine zweite Staffel der Serie "Vinyl" in Auftrag geben, wie der US-Branchendienst "Deadline" berichtet.

100 Millionen Dollar soll die erste Staffel verschlungen haben, allein der Pilot kostete angeblich 30 Millionen Dollar. Den wollten dann nur 764.000 Zuschauer sehen, beim Finale der Serie schauten nur noch 567.000 zu. Mit der Absage einer zweiten Staffel ändert HBO in Sachen "Vinyl" wiederholt den Kurs.

Der Sender hatte nach dem Serienauftakt gleich eine Verlängerung angekündigt, feuerte dann den Showrunner, also den Gesamtleiter der Serie, plante mit dessen Ersatz aber weiterhin eine zweite Staffel. Jetzt verkündete er das endgültige Aus.

Schon die erste Zusammenarbeit zwischen HBO und Martin Scorsese war nicht von Erfolg gekrönt, auch die Prohibitionssaga " Boardwalk Empire" hatte keine berauschenden Zuschauerwerte. Immerhin brachte diese Serie es aber auf fünf Staffeln.

Der Sender HBO gilt als Pionier des Kabelfernsehens und maßgeblicher Wegbereiter für den kommerziellen und künstlerischen Erfolg von Fernsehserien. Hier entstanden moderne Klassiker wie "Die Sopranos" und " Sex and the City". Auch aktuelle Hits wie "Game of Thrones" laufen bei HBO.

Seit einigen Jahren gerät der Sender aber durch Streaming-Plattformen wie Netflix und Amazon Prime unter Druck. Die Bosse reagieren zunehmend nervös. Die Satire-Serie "The Brink" mit Jack Black wurde ebenfalls kurzfristig nach der ersten Staffel abgesetzt, zwei geplante Projekte mit Regisseur David Fincher wegen unterschiedlicher Budgetvorstellungen abgebrochen.

Und die Dreharbeiten für die für Herbst angekündigte Si-Fi-Serie "Westworld" wurden für zwei Monate angehalten, angeblich, um mit den Drehbüchern schneller voranzukommen. Immerhin: Der erste Trailer zu der Serie, die auf einem Kinofilm von 1973 basiert, sorgte vor wenigen Tagen für Begeisterung.

kae



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
NewYork76 23.06.2016
1. Gut
"Vinyl" war aber auch langweilig...eine zweite Staffel werde ich sicher nicht vermissen. Bei "The Brink" sieht das anders aus. Schade, dass diese Serie nicht fortgesetzt wurde.
rainerwäscher 23.06.2016
2.
Ich war von Vinyl ebenfalls enttäuscht. Langweilig und unglaubwürdig. Ein permanent koksender Protagonist betreibt Millionengeschäfte? War das wirklich so, Mick?
musorki 23.06.2016
3. schade...
...war ein guter blick auf die 70er. hatte was, carnivale war großartig!
Tante_Frieda 24.06.2016
4. Nix
War wohl nix mit "Premium"...
Hosterdebakel 24.06.2016
5. Liebe(r)
nur weil jemand Geld in ein Produkt steckt und sich deswegen "Produzent" nennt, heißt es nicht dass dieses Produkt auch erfolgreich sein muss. Vielleicht hatte sich Herr Jagger mehr Erfolg davon versprochen als die Serie brachte, vielleicht wollte er auch nur ein paar Pfund Sterling Steuern sparen oder oder. Alles Mutmaßung. Oder er wollte die "guten alten Seventies" wieder aufleben lassen, wo das Leben noch relativ einfach und überschaubar war (Sex, Drugs and Rock'n'Roll). Auch ein Regisseur wie Martin Scorsese ist kein Garant für Erfolg. Was allerdings das Rumgehacke auf Amazon Prime (wo die Serie erhältlich ist) oder auch Netflix in Verbindung mit HBO soll erschließt sich mir nicht ganz. Oder zahlen diese Streaming Dienste keine Gelder an die entsprechenden Sender wenn sie deren Produkte vermarkten? Die Angst wäre höchstens vor den Eigenproduktionen der Sender gegenüber HBO gegeben aber das ist kein Alleinstellungsmerkmal für Amazon Prime oder Netflix. Da kann dann jeder Sender Angst vor dem Erfolg eines anderen Senders haben. Also das nächste Mal bitte etwas mehr Substanz im Artikel.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.