Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Wetten, dass..?" in Düsseldorf: Eine Sendung leidet an Burnout

Von

Markus Lanz und "Wetten, dass..?": Wow!, das war früher Fotos
Getty Images

Markus Lanz strengte sich an, locker zu sein. Er rief auch nicht mehr ständig "Wow!". Doch seine jüngste "Wetten, dass..?"-Show war so knackig wie Seniorenfasching im Pfarrgemeindesaal. Die Hoffnungsträger Joko und Klaas zeigten: Auch sie könnten die Sendung nicht retten.

Hamburg - Es wird bestimmt sehr lustig zugegangen sein, als das ZDF die jüngste Ausgabe von "Wetten, dass..?" vorbereitete. Und aus dem Umstand, dass die Show zur Karnevalszeit in Düsseldorf gastierte, die Idee gebar, die örtliche Prinzengarde in Bonbons aufwiegen zu lassen, worauf man beim Sender gewiss stolz ist.

Auf ähnliche Einfälle käme man selbst ja auch, wenn man "Wetten, dass..?" nachspielen würde, im Fußballverein oder beim Seniorenfasching im Pfarrgemeindesaal. Dort wäre so eine Wette der Hit. Aber auch nur dort. Denn das am Samstagabend war nun mal keine Parodie, sondern das Original. Europas erfolgreichste Fernsehshow. Oder das, was davon noch übrig ist.

"Wetten, dass..?" ist inzwischen ungefähr so innovativ wie die Musik des 79-jährigen Udo Jürgens, der in der Sendung sein neues Lied vorstellte, das sich anhörte wie der dritte Aufguss von "Vielen Dank für die Blumen". Wäre diese Sendung ein Mensch, würde bei ihr wohl ein Burnout diagnostiziert. Daraufhin würde ihr eine sehr, sehr lange Pause verordnet.

Spannung jedenfalls war in Düsseldorf nicht vorgesehen. Ein Österreicher ordnete Geweihe ihren Hirschen zu, zwei Brüder nagelten in 3,50 Meter Höhe springend Bilder an die Wand. Zu Beginn der Show wurde ein Gedächtniskünstler in einen gläsernen Container gesperrt, wo er sich das Aussehen von 20 Zauberwürfeln einprägen sollte, um einen davon am Ende zu rekonstruieren, was ihm aber nicht gelang.

"Macht Bier einen Bierbauch?", will Lanz wissen

Gastgeber Markus Lanz arbeitete weiter daran, locker rüberzukommen. Er hatte sich einige Pointen zurechtgelegt, eine drehte sich darum, dass er jetzt nicht mehr ständig "Wow!" ruft. "Ganz banale Frage für den Samstagabend", nahm er Anlauf für einen Dialog mit dem TV-Koch Christian Rach: "Macht Bier einen Bierbauch?" Und wer nicht merkte, wie gut die Stimmung angeblich gerade war, bekam auch das erklärt: "Wo's grade so lustig und unterhaltsam ist", leitete Lanz die Frage an die Moderatorin Judith Rakers ein, welches ihre schlimmste Panne bei der "Tagesschau" gewesen sei, worauf sie mit einer nicht enden wollenden Anekdote über einen defekten Teleprompter antwortete.

Ob das ZDF Lanz nach dieser Staffel von seiner schweren Bürde erlösen wird?

Auf der Couch saßen am Samstag auch die ProSieben-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die im Sender eine Zeitlang als Gottschalk-Nachfolger gehandelt worden waren. Nach ihrem Besuch in der Show kommt man nun nicht zwingend auf die Idee, sie müssten Lanz-Nachfolger werden. Winterscheidt kicherte sich durch den Abend. Heufer-Umlauf redete über die Fernsehgewohnheiten seiner Großmutter oder die Krawatten aus dem Nachlass seines Großvaters, die er als Gastgeschenke mitgebracht hatte. Als Wetteinlösung musste er mit nacktem Oberkörper als Feuerwehrmann posieren. Lanz erklärte der US-Schauspielerin Hilary Swank, dass der junge Mann in echt gar kein Feuerwehrmann sei. Die sagte, das habe sie sich schon gedacht.

Am Ende gesellte sich noch Christoph Maria Herbst dazu. Ein Ausschnitt aus seinem "Stromberg"-Kinofilm wurde gezeigt. "Jeder hier in diesem Bums hat Spaß", sagt Stromberg darin zu seinen Mitarbeitern. Lanz erklärte, dieser Satz gelte auch für "Wetten, dass..?". Gut, dass er das noch klargestellt hat.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 210 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. das suckt so...
dr3i 23.02.2014
Lanz is sowas von whatsapp....
2.
elferkiller1234 23.02.2014
Ich fands diesmal gar nicht so schlecht, was aber primär an den Gästen Joko & Klaas und CM Herbst lag. Die mag ich einfach gerne sehen. Lanz war auch schon schlechter, aber mittlerweile gehört es ja dazu, am Sonntag nach Wetten dass die Sendung und den Moderator nieder zu schreiben. Der Text liegt wahrscheinlich am Samstagmorgen schon fertig in der Schublade und wird nur noch an ein paar Lücken ergänzt, oder?
3. Wer schaut eigentlich
ubuhe 23.02.2014
Ich kann mich nur wundern über den Spiegel. ich hätte gedacht, dass zwischen Spiegel-Lesern und den Zuschauern von "Wetten, dass" wirklich keine große Schnittmenge gibt. Es scheint, dass ich mich da getäuscht habe!
4. Wie immer ...
ringomeier 23.02.2014
Na, welcher Praktikant durfte denn heute mal den Wetten dass-Verriss schreiben?
5.
dennis1803 23.02.2014
Was ist das denn für ein subjektiver und schlechter Artikel??? Das ist ja beleidigend... Wäre Gottschalk noch dabei, hätten Sie über die Aussenwette nicht so schlecht berichtet... ich habe das Gefühl, dass die Medien nur nach Schlechtem suchen... Dieser Artikel ist anstrengend zu lesen, ob ich da Spiegel-Leser bleiben möchte, weiß ich nicht...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Markus Lanz nach Online-Petition: Der lockere Lanz

Fotostrecke
Lanz-Momente: "Da muss ich einmal einhaken"

SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: