"Tatort"-Quote: Zehn Millionen wollten Wotan sehen

Wotan Wilke Möhring (l.) als Falke in "Feuerteufel": Saubere Quote Zur Großansicht
ARD

Wotan Wilke Möhring (l.) als Falke in "Feuerteufel": Saubere Quote

Zehn Millionen Menschen haben sich am Sonntag Wotan Wilke Möhring als neuen "Tatort"-Kommissar angesehen. Ein glatter Einstand - gegen den Kollegen Til Schweiger, der als zweiter Kommissar in Hamburg ermittelt, musste sich Möhring quotentechnisch allerdings geschlagen geben.

Hamburg - Er trinkt unentwegt Milch, spricht im derben Hamburger Slang - und machte so am Sonntag eine saubere Quote: Zehn Millionen Zuschauer wollten Wotan Wilke Möhring als Kommissar Thorsten Falke in seinem "Tatort"-Debüt "Feuerteufel" sehen. Damit kam die Episode auf einen Marktanteil von 27, 7 Prozent. Wie der Kommissar selber sagen würde: Sauber, Digga.

Der ewig kampfbereite Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller, der ebenfalls ein eigenes "Tatort"-Revier hat, zieht allerdings noch mehr als sein Kollege. Schweiger lockte mit seinem ersten Fall vor sechs Wochen 12,57 Millionen Menschen vor die Bildschirme.

Damit sich die beiden nicht in die Quere kommen, wird Möhring zukünftig im Hamburger Umland ermitteln.

kha/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Grundidee gut Umsetzung schlecht
technikaffin 29.04.2013
Für einen Tatort, der angeblich 1,4 Millionen Euro gekostet haben soll, kann man zumindest erwarten, dass die Synchronisation professionell durchgeführt wird. Bild und Ton waren da jedoch oft meilenweit voneinander entfernt. Der Regisseur und/ oder Drehbuchautor war einfach nur grottig, die gute schauspielerische Leistung ging in der vor Langeweile triefenden Handlung vollkommen unter. Der Ehemann hat sich die ganze Zeit geradezu als Täter angepriesen und die ganzen Hintergründe waren viel zu schleierhaft. Wieso wird der sympathische Assistent gleich in der ersten Folge durch eine (Quoten)Frau ausgetauscht? Aber Hauptsache man hat eine gefühlte Stunde Dialoge eingebaut, wie toll doch die Zusammenarbeit mit seinem alten Kollegen war. Wen interessiert das und was hat das mit dem Fall zu tun??? Was mich am meisten gestört hat, ist die nicht vorhandene Spannung. Gibt es denn in Deutschland keine Krimiregisseure mehr? Echt peinlich !
2. Tote für Quote
herberger 29.04.2013
Jeden Sonntag schauen sich Millionen Zuschauer den Tatort an, da wird gemeuchelt, erstochen, ertränkt, erschossen, vergewaltigt und dann geht der Zuschauer zufrieden zu Bett. Wenn dann aber am Montag in der Zeitung steht, dass nur annähernd Ähnliches wirklich geschieht, ist die Empörung groß. Man kann bei Tatort und vielen anderen Sendungen nur noch mit dem Kopf schütteln, wieviel Gewalt dem Zuschauer zugemutet wird. Aber es schaut ja jeder freiwillig zu.
3. gute schauspielerische Leistung, schwache Handlung
michpama 29.04.2013
Die Leistung des Hauptdarstellers hat mich mehr als die von Till Schweiger überzeugt, die Handlung liess gestern m.E. aber doch sehr zu wünschen übrig, war recht flach.
4. Unterhaltungskunst ...
ralf wagner 29.04.2013
schaut anders aus! Was die Vronie Ferres bei der weiblichen Darstellergilde schaffte, nämlich vollkommen talentfrei auf Leinwand und Mattscheibe zu landen, trifft ganz im besonderen für den Till zu - der staunende Zuschauer hofft mit jeder Szene, der möge seinem Namen endlich alle Ehre machen und schweigen!
5. Tatort vom Sonntag
juehe0 29.04.2013
Ich freue mich jetzt schon auf weitere Tatorte mit Wotan Wilke Möhring. Sachlich ruhig und dazu eine gute Handlung. Wenn ich das Geballere von Til schweiger sehen will, schalte ich lieber die original amerikanischen Serien ein.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Tatort
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 29 Kommentare
Fotostrecke
Neues "Tatort"-Revier: Im Hexenkessel Hamburg-Ost