Pöbelei im ZDF-"Fernsehgarten": Kiewel kriegt 'ne Käsepackung

Was war das denn bitte? Allwöchentlich lädt ZDF-Kuschelexpertin Andrea Kiewel in ihren friedlichen "Fernsehgarten". Doch zur Sendung am Sonntag kamen ungebetene Gäste. Die Rüpel grölten, pöbelten und sollen gar mit Käse geworfen haben. Jetzt ermittelt die Polizei - und zwar "sauber".

Gröler auf dem Lerchenberg: Randale auf Fernsehgarten-Niveau Fotos
ZDF

Mainz/Hamburg - Das Wetter war herrlich, das Gelände des ZDF-"Fernsehgartens" blitzsauber, das Volk in Mitklatschlaune - es hätte der gewohnt kuschelig-öffentlich-rechtliche Sonntagvormittag werden sollen. Bis eine gut 50-köpfige Gruppe Radau machte. Und zwar ordentlich.

Was ist da nur passiert am Sonntagvormittag auf dem Lerchenberg? Schlagersänger Buddy, gelernter Gas- und Wasserinstallateur, dessen Songs nach eigener Aussage "so unkompliziert und sympathisch sind" wie er selbst, stimmte die gefühlt hundertste Cover-Version von "Itsy Bitsy Strandbikini" im zum Beach-Party-Themenpark verwandelten "Fernsehgarten" an. Im Pool hinter Schlagersänger Buddy zog Olympia-Teilnehmerin Angela Maurer ihre Bahnen. Einige Damen mit Aloha-Ketten schunkelten und sangen mit Schlagersänger Buddy, dem gelernten Gas- und Wasserinstallateur, mit - den "Strandbikini"-Refrain kennt ja jeder.

Das dachte sich wohl auch eine aus Köln angereiste Gruppe, die sich zum Mitsingen animiert fühlte, aber dann doch irgendwie beim Mitgrölen endete. Als Buddy fertig war, grölten die Störer einfach weiter, ohne Erlaubnis. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung bepöbelten sie außerdem das Publikum, zerstörten Gläser, zündeten eine Rauchbombe und warfen mit Käse; die Sorte wurde allerdings nicht genannt.

"Das wird jetzt erst mal sauber ermittelt"

Pöbeln, Zündeln und dann noch fliegender Käse, das war wohl zu viel für die ZDF-Verantwortlichen, der Sicherheitsdienst rief die Polizei. Die Beamten brachten die Gruppe zur Ruhe und eskortierten sie nach der Sendung zu den Bussen. Der Einsatz verlief reibungslos. "Wir haben uns nicht provozieren lassen und die Sache schnell in den Griff bekommen", so die Polizei.

Offenbar hatte sich die Gruppe schon bei der Anreise im Bus in Gartenpartylaune gebracht. "Es handelte sich um Fans, viele angetrunken, die Unsinn im Kopf hatten", sagte ZDF-Sprecher Alexander Stock der Mainzer "Allgemeinen Zeitung". Beruhigend immerhin dies: Die Besucher hätten alle reguläre Eintrittskarten gehabt. "Die Gruppe hat gestört, von ihr ging aber keine Gewalt aus."

Ungestraft kommen die Kiewel-Störer womöglich trotzdem nicht davon. Inzwischen sind mehrere Anzeigen bei der Mainzer Polizei eingegangen. Bisher seien zehn wegen Hausfriedensbruchs und zwei wegen Beleidigung eines Amtsträgers ergangen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die Rauchbombe werde als versuchte gefährliche Körperverletzung angezeigt. "Das wird jetzt erst mal sauber ermittelt", so die Sprecherin. Zudem werde der Sender das Sicherheitskonzept der Sendung überprüfen und gegebenenfalls verstärken, sagte ZDF-Sprecher Stock.

Keinen Nachbesserungsbedarf gibt es dagegen bei Moderatorin Andrea Kiewel: Wie ein Fels in der Brandung moderierte sie weiter (nachdem sie sich nur kurzzeitig von den Störern irritiert gezeigt hatte) und brachte die Sendung ohne weitere Polizeieingriffe oder Käsemissbrauchsfälle zu Ende.

Gut möglich, dass das beliebte ZDF-Gesicht mittlerweile einfach stets darauf vorbereitet ist, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Bereits im Juli hatte nämlich eine Gruppe via Facebook unter dem Namen "Occupy Fernsehgarten" aufgerufen, in möglichst großer Zahl Kiewel an ihrem Arbeitsplatz zu besuchen. Doch es kam nur ein gutes Dutzend Leutchen zusammen, die dann auch friedlich blieben.

seh/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema ZDF
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite