Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Weltenbrand" zum Abschied: ZDF-Geschichtslehrer Guido Knopp geht

Deutschlands beliebtester Geschichtslehrer hört auf: Mit "Weltenbrand" verabschiedet sich Guido Knopp in den Ruhestand. Die letzte große Doku-Serie des umstrittenen TV-Historikers beschäftigt sich auch mit Hitler. Aber nicht nur!

Guido Knopp, ZDF-Chefhistoriker: Im September startet seine letzte Serie "Weltenbrand" Zur Großansicht
DPA

Guido Knopp, ZDF-Chefhistoriker: Im September startet seine letzte Serie "Weltenbrand"

Hamburg/Mainz - Guido Knopp, offiziell der Leiter des ZDF-Programmbereichs Zeitgeschichte, scheidet Ende Januar 2013 "aus dem aktiven Dienst des ZDF" aus, wie der Sender am Mittwoch mitteilte. Knopp ist seit 1984 Redaktionsleiter im Zweiten und wird dann 65 Jahre alt sein.

Knopp gehört zu Deutschlands bekanntesten Historikern. Er arbeitet seit 1978 für das ZDF. Sechs Jahre später übernahm er die Leitung der Redaktion Zeitgeschichte. Er drehte zahlreiche Dokumentationen und Serien, darunter viele Filme über die NS-Zeit. Seit zwölf Jahren präsentiert er die Sendung "ZDF History".

Mit seinen TV-Produktionen und Büchern erreichte er ein Millionenpublikum. In Fachkreisen ist Knopps Form der massentauglichen Geschichtsvermittlung, die auf emotionale Inszenierung setzt, allerdings umstritten. Für die meisten Historiker verkörpere er "das Böse schlechthin", wie die "taz" schrieb. Dass Knopp aus Geschichte effektverliebte "History Fiction" mache, dass er an einem rechtslastigen deutschen Opfermythos mitstricke: Diese Vorwürfe begleiteten vor allem Knopps Dokumentationen zum Zweiten Weltkrieg.

Der Liedermacher Rainald Grebe widmete ihm sogar einen Song, der die Hitler-Obsession des Fernsehhistorikers aufs Korn nimmt: "Hitlers Helfer, Hitlers Frauen, Hitlers letzte Sekretärin/ Hitlers Hund trifft am Gartenzaun Hitlers Kieferorthopäden/ Knopp - einer muss es ja machen", heißt es im Text.

Knopps neue achtteilige Doku-Serie "Weltenbrand" startet am 18. September und wird dienstags um 20.15 Uhr zu sehen sein. Laut Sender skizzieren die Filme "erstmals eine umfassende Gesamtschau der Jahre 1914 bis 1945". Ein Nachfolger für Knopp steht nach Angaben des Senders noch nicht fest. Auch die Frage, ob und wie "ZDF History" weitergeführt wird, ist offenbar noch ungeklärt.

twi/dapd

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: