Sparmaßnahmen: ZDFkultur wird abgeschafft

Er sollte neue Zielgruppen für das Zweite erschließen - jetzt wird ZDFkultur dem Sparzwang zum Opfer fallen. Das erklärte ZDF-Intendant Thomas Bellut am Freitag. Das Aus für den digitalen Spartenkanal kommt nicht überraschend.

Charlotte Roche und Jan Böhmermann, die für ZDFkultur "Roche & Böhmermann" moderiert haben: Nach dem Aus für die Talkshow folgt nun das Aus für den Sender. Zur Großansicht
ZDF

Charlotte Roche und Jan Böhmermann, die für ZDFkultur "Roche & Böhmermann" moderiert haben: Nach dem Aus für die Talkshow folgt nun das Aus für den Sender.

Hamburg/Mainz - Von "Versöhnung zwischen Feuilleton und Popkultur" war zum Start die Rede. Nun verkündete ZDF-Intendant Thomas Bellut das Aus für ZDFkultur. Er werde den Bundesländern und dem ZDF-Fernsehrat vorschlagen, den Digitalkanal in seiner jetzigen Form einzustellen, ließ er am Freitag bekanntgeben.

Im Mittelpunkt des Programms standen Musik, Filmkultur, Gaming und Netzkultur. Der Spartenkanal wollte mit großen Festivals, Indie-, Pop- und Rock-Abenden sowie mit Moderatorinnen wie Katrin Bauerfeind und Charlotte Roche eine Stimme der Jugendkultur sein. Bei der Kritik kamen die Formate gut an: Die - inzwischen eingestellte - Talkshow "Roche & Böhmermann" sowie die Comedy-Sendung "Götter wie wir" und das Magazin "Kulturpalast" waren 2013 für den Grimme-Preis nominiert - ein beachtliches Ergebnis für einen Spartenkanal.

Die von der Politik geforderte Beitragstabilität zwinge das ZDF nun zu Sparmaßnamen, erklärte Bellut. Der Etat von ZDFkultur betrug den Angaben zufolge im Jahr 2012 18 Millionen Euro. 75 Millionen Euro muss das ZDF auf Druck der Kontrollmission KEF einsparen. Und das bis 2016 - deshalb hat das ZDF bereits angekündigt, insgesamt bis zu 400 Vollzeitstellen streichen zu wollen.

Der digitale Spartenkanal hatte erst am 7. Mai 2011 den ZDFtheaterkanal abgelöst. Auf den Fluren des ZDF munkelte man schon länger, dass der Kulturkanal vor dem Aus steht. Vorboten für das Ende waren etwa die Einstellung der Sendung "Roche & Böhmermann" sowie die Abberufung von ZDFkultur- Programmdirektor Daniel Fiedler. Fiedler ist seit Anfang 2013 Leiter der Kulturredaktion im ZDF.

"Ein anderes Kulturfernsehen"

Aufgabe von ZDFkultur sei es, "ein anderes Kulturfernsehen" zu machen und "neue Zuschauerschichten" für das ZDF zu gewinnen, hatte Fiedler im Februar 2012 erklärt - und es müsse gelingen, den Kanal "im Markt zu verankern". Der Marktanteil lag zuletzt bei 0,1 Prozent - was dem ZDF angesichts des Spardrucks offensichtlich zu wenig war. Die beiden anderen Digitalangebote ZDFneo und ZDFinfo erreichten immerhin 0,8 und 0,5 Prozent.

Bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist, soll das ZDFkultur-Programm nun so schnell wie möglich durch ein Wiederholungs- und Schleifenmodell ersetzt werden. Einige Programmformate von ZDFkultur sollen von ZDFneo und 3Sat übernommen werden.

Als weitere Sparmaßnahme will das ZDF die bisher von Guido Knopp geleitete Redaktion Zeitgeschichte mit der "Terra X"- Redaktion zusammenlegen. Gleiches gelte für die Redaktionen der Sendungen "WISO" und "Volle Kanne - Service täglich".

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) forderte, dass das ZDF die unumgänglichen Sparmaßnamen nicht zu Lasten journalistischer Arbeitsplätze umsetze. Die Akzeptanz des ZDF bei den Zuschauern hänge vom ausgewogenen Programm-Mix aus Unterhaltung und Information ab, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Der Informationsanteil des Programms dürfe nicht weiter zurückgefahren werden, so Konken.

jud/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema ZDF
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite