Post an den Zwiebelfisch Ein Name für unsere Dekade

Nuller, Hundejahre, Postneunziger, Neutausender! Der Einfallsreichtum der "Zwiebelfisch"-Leser scheint grenzenlos. Auf jeden Fall jahrzehnteübergreifend. Sehen Sie hier eine Auswahl der Leser-Antworten auf die Frage, wie man das Jahrzehnt nennen sollte, in dem wir leben.





DPA

Ich habe mich dafür entschieden, die Zeit zwischen 2000 und 2010 als post-neunziger Jahre (oder auch "nach-neunziger Jahre") zu bezeichnen. Das wird, wie ich beobachten konnte, allgemein verstanden und klingt besser als "Nuller".

Entsprechend könnte man die Jahre zwischen 2010 und 2020 die "proto-zwanziger Jahre" nennen.

Martin Lederer


Mein Vorschlag: Dekade 1 (analog zur "Episode 1" im "Krieg der Sterne")

Moritz Pusch, Solingen


Lieber Zwiebelfisch, zumindest im Hebräischen gibt es auch kein Wort für die erste Dekade. Mein Vorschlag ist eine Anleihe aus dem Lateinischen: Primdeka. Die Bedeutung ist offentsichtlich, und mit drei Silben ist es nicht zu lang. Weiterhin hat die Anleihe aus der toten Sprache den Vorteil, schon wieder futuristisch zu klingen. Das (D)englische ist doch mittlerweile schon altbacken!

Felix Creutzig, Jerusalem (Israel)


Lieber Zwiebelfisch, vielleicht sollten wir die erste Dekade nach dem noch aktuellen Kanzler und dem von seiner Gattin zu Weihnachten herausgegebenen Adventskalender für verwöhnte Vierbeiner schlicht die Hundejahre nennen ...

Matthias Bardong, Osthofen


Mein Vorschlag: die Geiziger! In Anlehnung an den Werbespruch eines Elektronikkaufhauses, der schon Eingang in Reden vor dem Deutschen Bundestag gefunden hat und der die Stimmung und das Konsumverhalten dieses Jahrzehnts beschreibt.

Björn Wolff, Berlin


Die Neutausender

Martin Richter, Espoo (Finnland)


Die Idee ist nicht von mir, aber man sollte sie erwähnen: Aus dem Comic "User friendly" (http://www.userfriendly.org/) stammt der Vorschlag, das Jahrzehnt The Naughties zu nennen.

Daniel Fuchs, Göttingen


Hallo Zwiebelfisch! Viele Grüße aus Irland. Hier werden die "nuller Jahre" umgangssprachlich the noughties genannt (nought = Null), was auch gleichzeitig ein Wortspiel mit "naughty" darstellt (naughty = böse). Noch hat sich keine Sprachformel für die kommende Dekade herauskristallisiert.

Nick Azeri, Dublin


Hallo Zwiebelfisch, wir leben in den Hundertern - ist doch klar: Da wir offensichtlich erst 1920 angefangen haben zu zählen, führen wir das jetzt einfach fort.

Kay Liesenfeld


Wer zwingt uns denn, nach den "Neunzigern" neu anzufangen? Wir leben in den Hundertern!

Markus Berger, Augsburg


Haben Sie mit der Bezeichnung "erste Dekade" nicht schon die beste Lösung gefunden? Ich bin dafür: Erste Dekade!

Prof. Norbert M. Meenen, Hamburg


Nenn es doch "das erste Jahrzehnt". Oder das erste Dezennium!

Ellen Gesang, La Sauvetat (Frankreich)


Da man die Bezeichnungen der Jahrzehnte inzwischen auch für Menschen einsetzt (Teens, Twens), könnte man rückübersetzt das erste Jahrzehnt eines Jahrhunderts z.B. die kids nennen. Das ist einsilbig, einprägsam, hätte also Chancen, sich durchzusetzen.

Günter Schmidt, Princeton (USA)


Wie schaut es mit Jahrhundertwende aus?

Michael Hammes


REUTERS
Mein Großvater wurde 1900 geboren. Als Geburtsjahr von ihm und den Gleichaltrigen wurde deshalb immer von den Nullern gesprochen. Das könnte für die Dekaden funktionieren. Wenn man für die nächste Dekade dann von den Zehnern spricht, hätte es wenigstens eine gewisse Kontinuität zu den Bezeichnungen der letzten Dekaden.

Ulrich Schmid, Ulm


Lieber Zwiebelfisch, es wäre aus zwei Gründen logisch, die erste Dekade Nuller zu nennen. Zum einen werden alle Jahrzehnte von den 20ern bis zu den 90ern nach der Zehnerziffer benannt, der man ein "er"-Suffix anhängt. Aus dieser Regel würde sich auch die Bezeichnung "Zehner" für die zweite Dekade ergeben. Zum andern fängt wohl kein anderer Begriff das Lebensgefühl dieses Jahrzehnts besser ein, das vor allem durch Stillstand geprägt ist.

Günther Orend, Gießen


Holla! Meiner einer wüde gerne den Begriff Millenniumsjahre vorschlagen.

Uwe Dübsch


Lieber Zwiebelfisch, wie wäre es mit dem kurzen und "zett-haltigen" Ausdruck Zeros für unsere Dekade?

Wolfgang Jung, Buenos Aires


Mein Vorschlag: die Milleniade. So könnte man dann sagen: In den Milleniaden war ich Studentin.

Maggie Semenowicz, Hamburg


Spätestens in den 30er-Jahren dieses Jahrhunderts werden wir das Problem haben, dass bei den 20ern immer dazu gesagt werden muss, welches Jahrhundert gemeint ist.

Ich bin daher für 1J20 - gesprochen: eins-jott-zwanzig. Hört sich doch gar nicht so schlecht an, ist eindeutig in der Aussage und lässt sich auch auf das vorherige Jahrhundert anwenden: Musik aus den Fünf-jott-neunzehnern.

Claus Peter Tietze

Anmerkung des Zwiebelfischs: Auch eine hübsche Idee, aber wir leben doch schon im 21. Jahrhundert! Also wohl eher 1J21, nicht wahr?


Hallo Herr Sick, wir leben entweder in den Vorzehnern oder in den Nachneunzigern.

Stefan Edelbusch


Wie wäre es mit junges Jahrtausend?

Christoph Hanser, Hamburg


Ich wäre dafür, die erste Dekade unseres neuen Jahrtausends schlicht die Urjahre zu nennen - ließe sich auch auf alle anderen Jahrhunderte ("die Urjahre des fünfzehnten Jahrhunderts") anwenden.

Stanko Gobac, Arbon (Schweiz)


Lieber Zwiebelfisch, auf Spanisch heißen die 10er: "los años diez". Also, die Jahre von 1910 bis 1919. Leider weiß ich nicht, wie der Spanier die Jahre null nennt. Ich würde daher vorschlagen, die ersten beiden Dekaden des 21. Jahrhunderts die Jahre Null und die Jahre Zehn zu nennen. Alternativ könnten sich auch folgende Namen durchsetzen: Die 210er und 211er, wenn man alle Dekaden seit dem Jahre Null berücksichtigen will. Oder D1 für Dekade eins und D2 für Dekade zwei.

Simon


Der mir persönlich am besten gefallende Vorschlag stammt leider nicht von mir selbst, ich habe ihn (wohl zur Jahrtausendwende) mal irgendwo gelesen: Die Klojahre! Warum? Na wegen der beiden Nullen ("00") in der Mitte!

Philipp Paland


Warum muss eigentlich jede Dekade einen Namen haben? Klar, wir haben uns an die Bequemlichkeit mit den "Achtzigern" und Neunzigern" gewöhnt, aber das Argument greift ja wohl zu kurz. Mein Verdacht ist, dass es vor den (Neunzehnhundert-)Zwanzigern diese Sprechweise überhaupt nicht gab. Die (Achtzehnhundert-)Neunziger waren jedenfalls noch als "Fin de siècle" bekannt. Auch im englischen Sprachgebrauch fing man wohl erst mit den Twenties an, die dort übrigens "Roaring" und nicht "Golden" hießen.

Gerd Diederichs, Krugersdorp


Lieber Zwiebelfisch, die Frage nach dem Namen für die erste Dekade eines Jahrhunderts hatte sich mir auch schon mal gestellt. Ich weiß noch, dass ich mit einem Freund mal darüber gefachsimpelt habe, das muss um das Jahr 2000 gewesen sein, als "Millennium" noch in aller Munde war. Damals kam ich auf den Begriff die Zeroden.

Sicherlich kein wirklich deutschstämmiges Wort, da ich es ja von Zero abgeleitet hatte. Aber es ist kompakt und hat doch einen gewissen Charme.

Hendrik Linz




© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.