Gehaltsreport Marketing Die Einkommen von PR-Profis und Marktforschern

Das Berufsfeld Marketing ist vielseitig, die Spannen bei den Gehältern sind groß. Der zweite Teil des aktuellen Gehaltsreports in der SPIEGEL-ONLINE-Serie zeigt, was Eventmanager, Marktforscher sowie Experten für PR und Kommunikation verdienen.



mm.de

Zu einem klassischen Marketing-Mix, wie ihn die American Marketing Association (AMA) einmal festgelegt hat, gehört auch eine passende Kommunikationspolitik. Für die Botschaften des Unternehmens nach außen sind PR-Experten zuständig. Sie formulieren die Botschaften des Unternehmens. Konzeption, Beratung, Redaktion, Kontaktpflege, Organisation, Controlling - ihre Aufgaben sorgen für Abwechslung.

Diese Vielseitigkeit macht für Margit Hamann* den besonderen Reiz dieses Berufes aus. PR ist aber vor allem zielgerichtete und effektive Kommunikation. Die studierte Betriebswirtin und Sprachwissenschaftlerin arbeitet als PR-Beraterin in einem mittelständischen Unternehmen. "Da muss man vieles unter einen Hut bringen. Schreiben oder Texte redigieren zu können, das ist genauso wichtig wie das Verständnis für Marketing, Werbung und Vertrieb", sagt Hamann.

PR-Leute: Am besten zahlt die Industrie

Bei der Erstellung einer Image-Broschüre beispielsweise arbeitet sie auch mit externen Agenturen zusammen. "Ein Großteil meiner Arbeit besteht dann darin, Arbeitsabläufe zu koordinieren und die richtigen Leute zusammenzubringen", erzählt Hamann. Den kreativen Part übernimmt in diesem Fall die Agentur. "Kreativität ist wichtig, aber nicht alles", betont die erfahrene PR-Fachfrau, "denn auch Kommunikations- und Redaktionskompetenz sowie Managementwissen sind gefragt."

Gehälter: PR-Branche

Gehälter: PR-Branche

Wer als PR-Experte in einem Unternehmen mit ein bis 20 Mitarbeitern arbeitet, kommt auf ein jährliches Salär in Höhe von rund 33.300 Euro. In Unternehmen mit 20 bis 500 Mitarbeitern werden jährliche Gehälter in Höhe von 38.200 Euro gezahlt, in großen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern durchschnittlich 46.800 Euro.

Aus den Gehaltsanalysen der Hamburger Vergütungsberatung PersonalMarkt geht hervor, dass Unternehmen der Investitionsgüterindustrie am besten zahlen - hier beträgt das statistische Mittel 53.700 Euro. Am schlechtesten zahlt die Branche Werbung und PR selbst: PR-Profis erreichen ein Jahressalär von "nur" rund 33.800 Euro.

Marktforscher: Neuen Trends auf der Spur

Marktforschung: Guter Riecher gefragt
DPA

Marktforschung: Guter Riecher gefragt

Bernd Osten* spürt neue Trends auf. Als Market Research Manager eines international ausgerichteten Maschinenbauunternehmens ist er stets den neuesten Marktentwicklungen auf der Spur. "Ein guter Riecher allein reicht da jedoch nicht, gefragt sind vielmehr nüchterne Wettbewerbs- und Produktanalysen", sagt der studierte Wirtschaftswissenschaftler.

Seine Analysen spiegeln die Marktsituation wider. "Die zentrale Frage lautet: Wo stehen unsere Produkte und wo stehen die der Mitbewerber?", resümiert Osten. Er erfasst, analysiert und bewertet umfangreiche Daten bestehender und neuer Märkte, immer in enger Abstimmung mit den jeweiligen Produktmanagern. Auf der Grundlage seiner Analysen werden dann Potenzialabschätzungen abgeleitet und Verkaufsstrategien entwickelt. "Vieles davon fließt aber auch direkt in den Bereich Forschung und Entwicklung", so Osten.

Gehälter: Marktforscher

Gehälter: Marktforscher

Bernd Osten verdient über 55.000 Euro jährlich. Hinzu kommen variable Gehaltsbestandteile: "Bei erfolgreicher Projektabwicklung gibt es eine Prämie, in manchen Jahren auch eine Erfolgsbeteiligung", sagt der Marketingfachmann.

"Die Unternehmensgröße hat erheblichen Einfluss auf die Höhe des Gehalts", weiß Frank Behrmann, Gehaltsberater bei PersonalMarkt. Wer wie Osten in einem Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern arbeitet, erzielt ein jährliches Einkommen in Höhe von 44.900 Euro. Ein Viertel aller von PersonalMarkt untersuchten Mitarbeiter in der Marktforschung verdienen über 54.900 Euro.


Eventmanager: Bleibende Eindrücke schaffen

Anders sieht es in kleineren Unternehmen aus: In Firmen mit ein bis 20 Mitarbeitern verdient ein angestellter Marktforscher rund 35.100 Euro jährlich, in einem mittleren Unternehmen mit 20 bis 500 Mitarbeitern sind es 39.100. Am besten werden Marktforscher in der Telekommunikationsbranche bezahlt. Ihr mittleres Jahresbruttogehalt liegt bei über 60.000 Euro.


Immer mehr Unternehmen setzen im Rahmen eines umfassenden Kommunikationsansatzes sogenannte Events als Marketinginstrument ein. Dem Kunden wird ein Erlebnis präsentiert, an das er sich in Verbindung mit einem Produkt oder einer Dienstleistung möglichst positiv erinnern soll. "Diese Rechnung geht für die meisten Unternehmen auch auf", meint Frank Hannemann*, Eventmanager bei einem Hamburger Dienstleistungsunternehmen.

Gehälter: Eventmanager

Gehälter: Eventmanager

Der gelernte Hotelkaufmann, der sich zum Veranstaltungskaufmann beziehungsweise Eventmanager weitergebildet hat, weiß: "Nichts überzeugt mehr als ein sinnlicher Eindruck." Kein Wunder also, dass ein stetig wachsender Anteil des Marketingetats von Unternehmen in solche Events fließt. Am besten bezahlt werden Eventmanager bei Banken (57.000 Euro), am schlechtesten im Einzelhandel (unter 24.000 Euro).

Ansonsten spielt auch hier die Unternehmensgröße eine Rolle: In kleineren Unternehmen mit ein bis 20 Mitarbeitern liegt das Jahresgesamtgehalt für einen Eventmanager bei 32.000 Euro. Ein Viertel aller Eventmanager, deren Daten in die Untersuchung eingeflossen sind, verdienen allerdings nur rund 24.000 Euro und weniger jährlich. Je größer das Unternehmen, umso besser die Bezahlung. Eventmanager in Unternehmen mit 20 bis 500 Mitarbeitern verdienen im statistischen Mittel bereits 37.500 Euro, in Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern rund 40.500 Euro.

"Die meisten Eventmanager jedoch", weiß Gehalts-Experte Behrmann, "arbeiten erfahrungsgemäß in kleineren Agenturen."

Von Heike Friedrichsen, Personalmarkt.de

(* Name geändert)

Letzte Woche bei SPIEGEL ONLINE: Die wahren Gehälter im Marketing - die Einkommen von Produktmanagern und Marketingleitern



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.