98 Jahre und fit So lebt die älteste Yogalehrerin der Welt

Sie hat zwei Weltkriege erlebt, Gandhi und Marlene Dietrich getroffen und lebt in New York: Die 98-jährige Tao Porchon-Lynch ist die älteste Yogalehrerin der Welt - trotz Hüftprothese.

AFP

Tao Porchon-Lynch ist eine elegante, zarte Frau. Sie trägt gern Schmuck und unterrichtet Yoga in New York. Klingt alles ganz normal, wäre da nicht das Guinnessbuch der Rekorde, das die 98-Jährige als älteste Yogalehrerin der Welt listet.

Fünfmal in der Woche gibt die alte Dame trotz Hüftprothese Yogaunterricht und fährt zu Sportveranstaltungen auf der ganzen Welt. "Habt keine Angst", sagt sie zu ihren Schülern. "Lasst euch nicht von anderen einreden, dass ihr etwas nicht könnt." Unlängst war die 98-Jährige auf der Titelseite eines Modekatalogs für Yoga- und Funktionskleidung zu sehen.

Porchon-Lynch hatte es nicht immer leicht im Leben. Sie war sieben Monate alt, als ihre Mutter starb - da war der Erste Weltkrieg gerade zu Ende. Sie wuchs in Französisch-Indien bei Onkel und Tante auf.

"Ein lustiger kleiner Mann mit Brille"

Als sie zwölf war, kam Mahatma Gandhi ins Haus der Familie: "Ein lustiger kleiner Mann mit Brille, der auf dem Boden saß, und vor dem sich alle verbeugten", erinnert sich die heutige Yogalehrerin.

Fotostrecke

8  Bilder
Fit im Alter: Yogalehrerin mit 98 Jahren

Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges ging Porchon-Lynch nach Europa. In London führte sie vor US-Soldaten indische Tänze auf. Dort lernte sie Marlene Dietrich kennen, "eine sehr gute Freundin", sagt die Seniorin rückblickend.

Nach dem Krieg arbeitete sie in Frankreich als Model und ging schließlich als Schauspielerin nach Hollywood. Dort beschloss sie, ihre Leidenschaft Yoga zu ihrem Beruf zu machen. Die kürzlich verstorbene Schauspielerin Debbie Reynolds war eine ihrer ersten Schülerinnen.

In den sozialen Medien hat die alte Dame eine begeisterte Fangemeinde. "Ich mache Dinge, die ich nie für möglich gehalten hätte", sagt die 52-jährige Julie Ann Ulbrich, die seit acht Jahren Porchon-Lynchs Kurse besucht. "Wenn sie mit 98 Jahren noch Auto fährt und allein lebt und Yogaübungen machen kann, gibt mir das Hoffnung."

koe/AFP



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
siebke 08.02.2017
1. toll !
Was für eine tolle Frau, sie hat ihren Traum verwirklicht und kein glattgebügeltes Gesicht, einfach schön.
der_unbekannte 08.02.2017
2. Tolles Vorbild
Yoga hält Körper und Geist gesund, seitdem ich angefangen habe ist mein Körper viel flexibler geworden, ich habe aber noch viel vor mir und freue mich drauf. Es ist ein tolles Gefühl ;-).
matimax 08.02.2017
3. Nordeuropäische Hüftsteife lösen
Zitat: ["Wenn sie mit 98 Jahren noch Auto fährt und allein lebt und Yogaübungen machen kann, gibt mir das Hoffnung."] Mir, als altem Sack, auch. Gestern erst war ich in der Yogastunde und hab' Hüftöffnerübungen praktiziert. Vielleicht gelingt mir ja doch noch in diesem Leben der Lotussitz, die angebliche Krönung im Yoga. Namaste
hugahuga 11.02.2017
4.
Ein wirklicher Lichtblick in einer Zeit, wo die Negativ-Meldungen überwiegen. Beispielhaft und hoffentlich Anreiz für so viele, die sich für manche Dinge bereits mit 20 zu alt fühlen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.