Twitter-Star zeigt seine Smartphone-Apps Was hast du drauf?

Der UniSPIEGEL fragt Smartphone-Nutzer in loser Folge nach ihren Apps. Auf welche wollen sie nicht mehr verzichten - und warum? Dieses Mal mit dem Twitter-Star und Autor Christian "Pokerbeats" Huber.


Zur Person
  • Christian Huber, 31, führt einen der beliebtesten deutschsprachigen Twitter-Accounts. Unter dem Namen "@Pokerbeats" lässt er mehr als 24.000 Follower an seinen Alltagsbeobachtungen teilhaben. Sein Buch "Fruchtfliegendompteur" ist gerade im Piper-Verlag erschienen.
RAINY MOOD: Regen klingt wunderschön, hat aber den Nachteil, dass er relativ nass macht. Rainy Mood ist eine wunderbar entspannende Dauerschleife eines Regentages. Perfekt zum Arbeiten oder Abschalten.

NEXT EPISODE: Zeit am Wochenende wird nicht in Stunden, sondern in Serienstaffeln gemessen. Next Episode ist hier eine gute Möglichkeit, den Überblick nicht zu verlieren, und bietet Sendetermine, Hintergrundinfos und Neuentdeckungen auf einen Blick.

TWITTER: Das schnellste Medium im schnellsten Medium. Der direkteste Weg globaler Kommunikation. Ungefilterte News und die beste Möglichkeit, der Welt zu erzählen, dass man beim Joggen gerade von einem Vater mit Kinderwagen überholt wurde.

SLEEP CYCLE: Wer gern schläft, aber eher ungern aufsteht, für den ist Sleep Cycle die Chance auf einen entspannten Start in den Tag. Die App überwacht die Schlafphasen via Mikrofonfreigabe oder Bewegungssensor und weckt einen zum optimalen Zeitpunkt. So spart man sich die Anschaffung eines Blindenhundes, um morgens den Weg zur Kaffeemaschine zu finden.

TOUCH&TRAVEL: Nichts ist ärgerlicher, als im Vollsprint zur Bahn zu hetzen und sie dann doch zu verpassen, weil am Ticketautomaten noch sieben Gymnasien auf Klassenfahrt anstehen. Mit Touch&Travel löst man seine Fahrkarte digital vorab oder im Waggon. Die exakte Standortbestimmung erspart zudem lästiges Fahrplanlesen.

BREATHE SYNC: Atmen ist spitze. Bewusste, tiefe Atemzüge reduzieren Angespanntheit und Stress. Breathe Sync analysiert per Sensor den Herzschlag und gibt einen optimierten Atmungsrhythmus vor. Schon wenige Minuten am Tag sind ein kleiner Wellnessurlaub für Körper und Seele.

Hol Dir den gedruckten UNI SPIEGEL!



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
neuronensalat 28.12.2015
1. Das ist eher was für Bento
So einen völlig irrelevanten Artikel hätte ich eher auf Bento erwartet, als auf Spiegel online.
crazy_swayze 28.12.2015
2.
Zitat von neuronensalatSo einen völlig irrelevanten Artikel hätte ich eher auf Bento erwartet, als auf Spiegel online.
Der Artikel ist nicht nur irrelevant, es fehlen auch wichtige Informationen, z.B. für welches Betriebssystem die Apps sind - Android, Apple OS, Windows? Was kosten die Apps? Sind sie kostenlos?
bikebuilder 28.12.2015
3. Junge, Junge,
das ist ja nun richtig interessant aufgemacht. Aber eigentlich auch prima als Einschlafhilfe.. Das spart noch ne App.
fatherted98 28.12.2015
4. also...
...ich möchte nicht auf meine Wecker-App verzichten...weckt mit jeden Morgen mit Musik meiner Wahl...finde ich Klasse...ist aber sicher für die meisten ein Alter Hut.
maximaxi123 28.12.2015
5. Nützliche Apps
Wo ich noch auf der Suche bin: Ein Spotify-Wecker. Sonst sind aber einige gute Apps dabei
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© UNI SPIEGEL 6/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.