Berührendes Video aus Mexiko Draußen krachen Schüsse, drinnen singt die Lehrerin

Was tun, wenn man vor einer Vorschulklasse steht und draußen plötzlich geschossen wird? Eine Lehrerin erlebte diese Situation in Mexiko - und reagierte mit beeindruckender Ruhe: Sie sang ihren Kindern ein Lied vor, die stimmten ein. Nun ist Martha Ivette Rivera Alanis eine gefeierte Heldin.

REUTERS

Es war ein Freitagvormittag, die Lehrerin Martha Ivette Rivera Alanis unterrichtete ihre Vorschulklasse in einem Kindergarten, als draußen plötzlich Schüsse fielen. Alanis wies die fünf- und sechsjährigen Kinder an, sich mit ihr auf den Boden zu legen, ruhig zu bleiben und still zu sein.

Die Szene aus Monterrey im Norden Mexikos ist auf einem Video festgehalten, nach Angaben der mexikanischen Nachrichtenagentur Notimex nahm es die Lehrerin mit ihrem Handy auf. Die Bilder sind verstörend: Die Kinder sahen immer wieder verängstigt zu den Fenstern, dann begann Alanis zu singen: Das Lied von Barney, dem freundlichen Dinosaurier. Tatsächlich stimmten die Kinder mit ein und ahmten sogar nach, wie sie die besungenen Regentropfen aus Schokolade mit dem Mund auffangen.

Seit 2006 sind dem Drogenkrieg in Mexiko rund 37.000 Menschen zum Opfer gefallen. Der Bundesstaat Nuevo León, dessen Hauptstadt Monterrey ist, gehörte bis zum Jahr 2006 zu den ruhigsten Mexikos, weil dort nur das Drogenkartell "Golf" herrschte. Als sich dann jedoch die bewaffnete Schutzgruppe "Los Zetas" von ihr abspaltete und zu einem eigenständigen Kartell avancierte, kam es zu einem enormen Gewaltanstieg mit Schießereien und Morden zwischen diesen beiden Gruppen. Bei der Schiesserei in der Nähe des Kindergartens starben fünf Menschen.

Wie Lehrerin Alanis ihre Schüler singend beruhigte

Als die Lehrerin Alanis am darauffolgenden Montag das Schulgelände betrat, hatten sich ihre Kollegen und die Eltern der von ihr beschützten Schüler versammelt und applaudierten ihr, während die Schüler ihrer zu Tränen gerührten Lehrerin Blumen schenkten.

Selbst der Gouverneur von Nuevo León wurde auf Alanis aufmerksam. Rodrigo Medina de la Cruz, zeichnete sie für "Tapferkeit, Hingabe und Mut in einer riskanten Situation" aus und übergab ihr eine Urkunde.

"Ich bin sehr stolz auf meine Kinder: Sie gaben mir den Mut und die Liebe, um so reagieren zu können", sagte Alanis gegenüber Notimex.

lir/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.