Baden-Württemberg Hausaufgaben zu schwer - Schüler ruft die Polizei

Zu hören war nur ein Junge, der ins Telefon schluchzte: Polizisten in Bühl mussten ausrücken, weil ein Zehnjähriger den Notruf gewählt hatte. Er war offenbar mit seinen Schulaufgaben überfordert.

Junge bei Hausaufgaben
DPA

Junge bei Hausaufgaben


Aus Verzweiflung über seine Hausaufgaben hat ein Zehnjähriger in Baden-Württemberg die Polizei alarmiert. "Man hörte einen Jungen, der sehr aufgelöst am Telefon klang und wimmerte", sagte ein Sprecher. "Bevor ein Gespräch stattgefunden hat, brach die Leitung ab."

Die Beamten befürchteten eine Notlage, ein Streifenwagen machte sich deshalb auf den Weg zu der Wohnung des Jungen in Bühl bei Baden-Baden, die über das Telefonat ermittelt werden konnte. "Wie sich herausstellte, sorgte die Bearbeitung der Hausaufgaben wohl für dermaßen Unmut und Verzweiflung, dass der Schüler keinen anderen Ausweg sah, als kurzerhand die Polizei zu alarmieren", hieß es.

Um welche Aufgaben es sich handelte und ob die Beamten helfen konnten, teilte die Polizei nicht mit.

koe/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.