Jungwähler über Wahlwerbung "Was für eine Papierverschwendung"

Politiker sind auf Instagram, Facebook und YouTube aktiv. Sie verteilen Flyer, sitzen in Talkshows, lächeln von Plakaten. Aber erreichen sie damit auch junge Menschen? Wir haben bei Erstwählern nachgefragt.

SPIEGEL ONLINE

Von


Angela Merkel fehlt die Wärme, findet Caro. "Die Kanzlerin wirkt überzeugend und sicher, sie macht ihre Raute, aber wer auf Menschen wirken soll, muss auch menschlich rüberkommen", sagt die 19-Jährige aus Hamburg. Bei Martin Schulz sei das anders, der habe mal gesagt, dass er ein Alkoholproblem hatte. "Wenn Politiker etwas Persönliches von sich erzählen und man den Menschen hinter der Fassade erkennen kann, dann erreichen sie mich."

Caro wird in diesem Jahr zum ersten Mal wählen gehen. Die Auszubildende hat sich im Internet über die Parteien informiert, sie hat Artikel gelesen und Wahlwerbespots gesehen. Sie weiß viel. Doch wie geht es anderen jungen Wählern? Nehmen sie die Plakate wahr, lesen sie die Programme, machen sie den Wahl-O-Mat? Und gehen sie wählen? Wir haben nachgefragt.

Klicken Sie durch die Bilderstrecke und erfahren Sie, wie Wahlwerbung auf junge Menschen wirkt.

insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ersatzaccount 20.09.2017
1.
Plakate Hängen die Parteien in erster Linie für die eigene Wählerschaft auf, das wird Ihnen jeder Wahlkämpfer an der Basis bestätigen. Der Normalbürger würde die Werbung kaum vermissen.
neuss66 20.09.2017
2. Kindisches Gelaber
Na ja, das was die Kids da so sagen, klingt für mich eher so wie altkluges nachlabern, was die Eltern immer vorgelabert haben. Dem fehlt die persönliche Erfahrung. "Die Parteien versprechen ja eh nur, was sie nachher nicht halten..." - Ich bezweifele, dass die Kids auf allzuviele Legislaturperioden Erfahrung zurückblicken um das aus eigener Erfahrung beurteilen zu können. - Auch wenn's stimmt.
valgus.hallux 20.09.2017
3. Unreifes Gestammel
Und da will man das Wahlalter senken. Das spielt höchstens den Linken und Grünen in die Karten. Die leben vom unreifen Wählerklientel.
spon-facebook-10000027509 20.09.2017
4. Warum
gibt es fast nur Meinungen von jungen Wählerinnen ? Sind männliche Jugendliche (mit Wahlrecht) schon zu selten zu finden ? Ein Verbot für Plakatwerbung (nur Wahlwerbung) zum Zwecke der Umweltschonung würde ich sehr begrüßen.
lady_amanda 20.09.2017
5. Anders herum...
...ist deutlich wichtiger. Erreichen die jungen Menschen die Politik?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.