Deutschlands beste Schulen Sie können auch anders

4. Teil: Max-Brauer-Schule Hamburg: Keine Fächer, keine Hausaufgaben, keine Klassenarbeiten, keine Zensuren


Max-Brauer-Schule, Hamburg:

An der Max-Brauer-Schule lernen die Grundschüler seit 20 Jahren in einem ihnen gemäßen Lerntempo. Ab der fünften Klasse gibt es keine Einteilung in Fächer mehr, keine Hausaufgaben, keine Klassenarbeiten und keine Zensuren. Was die Schüler in Deutsch, Mathe oder Englisch lernen, entscheiden sie selbst,

Max-Brauer-Schule Hamburg: Jedes Kind entscheidet selbst, was es lernt
Björn Hänssler

Max-Brauer-Schule Hamburg: Jedes Kind entscheidet selbst, was es lernt

Dazu stellen die Lehrer ihren Schülern Wochenpläne auf und besprechen mit ihnen im "Lernbüro", woran sie heute arbeiten wollen. Fortschritte werden auf "Kompetenzrastern" festgehalten, die auf den Lehrplänen für Mathe, Deutsch und Englisch basieren. Auf den Zetteln, die am Platz eines jeden Schülers hängen, ist im Detail beschrieben, was er im Laufe eines Schuljahres lernen soll.

Für die älteren Schüler wurde die Profiloberstufe eingeführt. Die Schüler wählen nicht mehr einzelne Kurse, sondern Fächerpakete, etwa "Sprache und Kultur". Das Urteil der Jury: "Die Schule lebt und webt in einem Netz von Herkunftskulturen, Lernorten und Kooperationsbeziehungen. Selbst schwierige Schüler werden hier mit individuellem Lerntempo zum Erfolg geführt."

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.