Deutschlands beste Schulen Sie können auch anders

Sie geben Antworten darauf, wie das deutsche Bildungssystem verbessert werden kann: Schulen in Dortmund, Kassel, Braunschweig, Jena und Hamburg sind zu den fünf besten Deutschlands gekürt worden. SPIEGEL ONLINE erklärt, was hier gelingt und anderswo fehlschlägt.


Die Grundschule Kleine Kielstraße liegt im Norden von Dortmund. In einem so genannten "Problemviertel": Hohe Arbeitslosigkeit, 83 Prozent der Kinder sind Ausländer, fast alle haben einen Migrationshintergrund. Viele wachsen ohne Vater oder Mutter auf. Ein Großteil der Eltern lebt von Arbeitslosengeld. Es gibt hier Kinder, die ohne Frühstück zum Unterricht kommen. Einige tragen noch im Winter Sandalen, etliche sprechen kein Deutsch.

Deutscher Schulpreis: Fünf Schulen, die einfach anders sind
Björn Hänssler

Deutscher Schulpreis: Fünf Schulen, die einfach anders sind

Das könnte ein klassisches Szenario einer Problemschule sein, wie es in der Diskussion über das deutsche Schulsystem immer wieder auftaucht: Schwächere Schüler in sozial schwachen Gegenden werden abgehängt und aller Zukunftsaussichten beraubt, die Atmosphäre beherrschen Gewalt, Desinteresse und bildungsfeindliche Elternhäuser.

Doch die "Kleine Kielstraße" liefert kein Anschauungsmaterial für Gespräche über Problemschulen. Im Gegenteil. "Auch an einem nicht so privilegierten Standort kann man gute Schule verwirklichen", sagt Schulleiterin Gisela Schultebraucks-Burgkart.

Ihre Schule ist der Beweis: Sie wurde am Montag als beste deutsche Schule mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet. 481 Schulen hatten sich um den mit 50.000 Euro dotieren Preis unter dem Motto "Es geht auch anders" beworben, der von der Robert-Bosch-Stiftung mit mehreren Partnern ausgelobt und heute von Bundespräsident Horst Köhler verliehen wurde. Vier weitere Preise mit jeweils 10.000 Euro gingen an vier integrierte Gesamtschulen in Kassel, Braunschweig, Jena und Hamburg. Hier hätten sich "Lehrende und Lernende gemeinsam und erfolgreich auf den Weg gemacht, Bildung für alle zu ermöglichen", sagte Köhler.

Was läuft an diesen Schulen anders, was macht sie so vorbildlich? Sechs Kriterien spielten für die Jury eine Rolle: der Umgang mit Vielfalt, das Schulklima, die Schule als lernende Institution, besondere Leistungen der Schüler, Unterrichtsqualität und Verantwortung des Einzelnen im Schulalltag. SPIEGEL ONLINE stellt die Konzepte der fünf beispielhaften Schulen vor.

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.