Dossier Wasser für alle



Ausgewählte Artikel


Glanz und Elend

Wie das Wirtschaftswachstum die Umwelt schädigt

Abwässer und Müll verwandeln Flüsse in Kloaken, über vielen Städten liegt ein giftiger graugelber Schleier, Brunnen vertrocknen: Umweltschäden sind die Kehrseite eines rücksichtslosen Wirtschaftswachstums. Von Andreas Lorenz Von Andreas Lorenz mehr...


Umwelt

China baut die größte Wasserumleitung aller Zeiten

China baut die größte Wasserumleitung aller Zeiten: Um den trockenen Norden zu versorgen, sollen Fluten aus dem Yangtze bergauf gepumpt werden. Von Andreas Lorenz mehr...


Naher Osten

Dem Gaza-Streifen geht das Wasser aus

Im Nahen Osten tickt eine ökologische Zeitbombe: Das Trinkwasser unter dem dicht bevölkerten Gaza-Streifen geht rapide zur Neige. Israelische und palästinensische Ingenieure kämpfen in einer seltenen Kooperation gegen die drohende Wasserknappheit. mehr...





Reden und Positionen


Kofi A. Annan: Gerechte Wasserverteilung ist eine der dringendsten Aufgaben der Weltgemeinschaft

Erklärung des Generalsekretärs der Vereinigten Nationen, Kofi Annan, zum Internationalen Tag des Wassers vom 22. März 2003
http://www.runiceurope.org/...


Jürgen Trittin: 2003 - Das Internationale Jahr des Süßwassers
Die Vereinten Nationen hatten das Jahr 2003 zum Internationalen Jahr des Süßwassers erklärt. Damit wurde zu mehr Bewusstsein und einem verstärkten Handeln im Bereich des nachhaltigen Umgangs bei der Bewirtschaftung der knappen Wasserressourcen und zum Schutz der Trinkwasservorräte aufgerufen. Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin nimmt zum internationalen Jahr des Süßwassers Stellung.
http://www.bmu.de/...


Heidemarie Wieczorek-Zeul: "Ohne Wasser läuft nichts"
Ein Gastkommentar der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Verbesserung der Wasserversorgung, erschienen im EIRENE-Rundbrief 3/2003
http://www.bmz.de/...


Ernst Ulrich von Weizsäcker: "Fünf Thesen zur Aktion LebensMittel Wasser"
"LebensMittel Wasser" lautet das Motto der 46. Aktion von "Brot für die Welt", die am 1. Advent in Speyer eröffnet wurde. Das Diakonische Werk Pfalz hatte anlässlich der Eröffnung zu einem Festwochenende eingeladen. Ernst Ulrich von Weizsäcker: Mitglied des Bundestags, hielt die Eröffnungsrede.
http://www.brot-fuer-die-welt.de/...


Bernhard Wiesmeier: Wasser für alle - eine globale Herausforderung
Power-Point Vortrag zur globalen Wasserverteilung, zu den Ursachen der Wasserkrise sowie zu Kampagnen der Organisation "Brot für die Welt"
http://www.menschen-recht-wasser.de/...
(PDF-Dokument, 2,1 Mb)



Silvano Langa: "Katastrophen gibt es nicht nur in Afrika"
Auf Einladung von InWEnt und des Auswärtigen Amtes nahmen zehn Katastrophenschutz-Experten aus dem südlichen Afrika im Oktober an der Internationalen Konferenz zur Frühwarnung von Naturkatastrophen in Bonn teil. Interview mit Dr. Silvano Langa, den Direktor der nationalen Katastrophenschutzbehörde in Mosambik.
http://www.inwent.org/...


Simon A. Mason: Afrikas längster Fluss
Von Positionen zu Interessen: Die Nile Basin Initiative

Das Einzugsbecken des Nils wird von zehn Staaten geteilt: Ägypten, Sudan, Äthiopien, Eritrea, Uganda, D. R. Kongo, Ruanda, Burundi, Kenia und Tansania. Mindestens drei davon (Ägypten, Sudan, Äthiopien) haben ein lebenswichtiges Interesse an der Nutzung des Nilwassers. Schon früh (1902, 1929, 1959) wurden darüber bilaterale Verträge abgeschlossen. Anfang der neunziger Jahre ist eine neue Zusammenarbeit der Nil-Anrainerstaaten in Gang gekommen, zunächst unter einigen Staaten im Rahmen eines Technischen Komitees. Seit 1999 haben sich neun der zehn Staaten zur "Nile Basin Initiative" zusammengeschlossen.
http://www.inwent.org/...


Dokumente im Internet


Millenium Entwicklungsziele der Vereinten Nationen
Alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben auf dem vom 6.-8. September 2000 stattgefundenen Milleniumsgipfel in New York die wichtigsten Herausforderungen der Vereinten Nationen in den kommenden Jahrzehnten bestimmt und zugesagt dem "universellen Streben nach Frieden, Zusammenarbeit und Entwicklung konkrete Gestalt zu verleihen".
http://www.runiceurope.org/...


Frank Kürschner-Pelkmann: Wasser - Grundlagen, Zahlen, Fakten
Hintergrundmaterialien von "Brot für die Welt" zur Kampagne "Menschenrecht Wasser", Nr. 12
http://www.menschen-recht-wasser.de/...
(PDF-Dokument, 70 Kb)



Brot für die Welt: Von Wasserarmen und Wasserreichen
Nach Schätzungen könnte sich der menschliche Wasserverbrauch in den nächsten 30 Jahren noch einmal verdreifachen. Dann wird mindestens 40 Prozent der Weltbevölkerung in Ländern leben, in denen chronische Wasserknappheit herrscht. Schon heute leiden mehr als 50 Staaten unter großer Wasserknappheit
http://www.menschen-recht-wasser.de/...


Broschüren und Publikationen


Agenda 21
Aktionsprogramm der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro (Juni 1992), das alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltverträglichen, nachhaltigen Entwicklung anspricht. Das Aktionsprogramm gilt sowohl für Industrie- wie für Entwicklungsländer. Es enthält wichtige Festlegungen, u. a. zur Armutsbekämpfung, Bevölkerungspolitik, zu Handel und Umwelt, zur Abfall-, Chemikalien-, Klima- und Energiepolitik, zur Landwirtschaftspolitik sowie zu finanzieller und technologischer Zusammenarbeit der Industrie- und Entwicklungsländer.
http://www.bmu.de/...


Broschüre des Bundesumweltministeriums: 2003 - Das Internationale Jahr des Süßwassers
http://www.bmu.de/...


Erfolgreicher Start der ersten Runde des Johannesburg-Folgeprozesses Sonderteil der Zeitschrift Umwelt Nr. 6/2004 (Stand: Juni 2004)
Bericht von den UN-Ministerkonferenzen in Jeju (Südkorea) und in New York
http://www.bmu.de/...


Andreas Rechkemmer: Lösungsansätze für globale Umweltprobleme Informationen zur politischen Bildung (Heft 280)
Klimaveränderungen, Bodenerosion, Belastung der Weltmeere, Verknappung des Süßwassers und nicht erneuerbarer Energien sind globale Umweltprobleme. Ihnen kann nur durch internationale Zusammenarbeit, vor allem im Rahmen der UN, begegnet werden.
http://www.bpb.de/...


Bundeszentrale für politische Bildung: Internationale Wasserpolitik
Aus Politik und Zeitgeschichte (B 48-49/2001)
Stellt der internationale Terrorismus wirklich die zentrale Herausforderung zu Beginn des 21. Jahrhunderts dar? Experten glauben eher, dass es zukünftige gewaltsame Auseinandersetzungen auch um den Zugang zur immer knapper werdenden Ressource Wasser geben wird.
http://www.bpb.de/...


Der Wassersektor in Deutschland - Methoden und Erfahrungen
Wie "funktioniert" die Wasserwirtschaft in Deutschland, wie arbeiten die Akteure zusammen? Die Dokumentation "Der Wassersektor in Deutschland" gibt übergreifende Informationen und schildert das Vorgehen anhand von konkreten Fallbeispielen. Sie zeigt Erfolge der deutschen Wasserpolitik, weist aber auch auf die ungelösten Problemen und Herausforderungen hin.
http://www.umweltbundesamt.org/...
(PDF-Dokument, 4,41Mb)



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.