Einsame Schüler Britische Schulen richten "Haltestelle für Freunde" ein

Nichts ist schlimmer für Kinder, als allein auf dem Schulhof zu stehen. An Grundschulen in Großbritannien gibt es deshalb jetzt Treffpunkte für einsame Schüler.

Grundschüler in London
SPIEGEL ONLINE

Grundschüler in London


Jeder braucht mal einen Freund, aber es ist nicht immer leicht, das zu sagen. Eine Grundschule in Surrey in England hat jetzt eine sogenannte Bushaltestelle für Freunde auf dem Hof eingerichtet.

Die Idee: Wer sich gerade einsam fühlt oder mit jemandem spielen möchte, sich aber nicht zu fragen traut, kann zum "Buddy Bus Stop" gehen. "Alles, was du tun musst, ist dort zu warten", erzählt ein Junge in einem Beitrag der BBC. "Dann wissen alle, dass du auf einen Freund wartest - und vielleicht kommt dann jemand vorbei."

Bunte Schilder markieren die "Haltestelle"

Die "Haltestelle für Freunde" in Surrey ist nicht die erste ihrer Art: Im ganzen Land gibt es mittlerweile solche Treffpunkte auf Schulhöfen. Seither werde weniger gemobbt, sagte Don Smith der Zeitung "The Telegraph" schon 2001, nach dem die Stadt Newcastle upon Tyne einen solchen Stopp eingerichtet hatte.

Erkennbar sind die Treffpunkte an bunten Schildern, auf denen "Buddy Bus Stop" oder "Friendship Stop" steht. Motto: "Finde Freunde, mach mit, hab Spaß!"

Sich als einsam zu outen, dürfte manchen schwerfallen. Die Briten ziehen trotzdem ein positives Fazit. "Auch wenn die Kinder gerade mit jemand anderem spielen, laden sie dich einfach dazu ein", sagt der Junge im Beitrag der BBC.

mja

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.