Fremdsprachen Englischunterricht ab der ersten Klasse lohnt sich nicht

Erstklässler können noch nicht lesen und schreiben, sollen aber schon Englisch sprechen. Zumindest gibt es das Fach vielerorts ab der Einschulung. Nur bringt das nicht viel, zeigt eine Studie.

Grundschülerin mit Englischbuch
DPA

Grundschülerin mit Englischbuch


Englischunterricht bereits ab der ersten Klasse ist weniger effektiv als erhofft, wie eine aktuelle Studie zeigt. Kinder, die in der ersten Klasse mit dem Englischunterricht beginnen, sind sieben Jahre später sogar schlechter als Schüler, die erst in der dritten Klasse mit dem Englischunterricht starten.

Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund hatten die Daten von 5130 Schülern von Gymnasien in Nordrhein-Westfalen ausgewertet. "Der fremdsprachliche Frühbeginn wird häufig hochgelobt, obwohl es insgesamt wenig Forschung gibt, die diesen Mythos unterstützt", sagte Nils Jäkel, der an der Studie mitgearbeitet hat. Erschienen ist sie im Fachblatt "Language Learning".

Verglichen wurden Schülergruppen, die in der ersten und der dritten Klasse mit dem Englischunterricht begonnen hatten. In der fünften Klasse schnitten demnach jene Kinder besser ab, die bereits ab der ersten Klasse Englischunterricht hatten.

In der siebten Klasse waren allerdings die Leistungen der Spätstarter besser. Die Studie bestätigt demnach Ergebnisse aus anderen Ländern, etwa Spanien. Diese zeigen: Ein früher Beginn mit ein bis zwei Stunden Englischunterricht pro Woche bei Grundschülern trägt auf längere Sicht nur wenig zur Sprachkompetenz bei. In Baden-Württemberg steht der Unterricht in Englisch und Französisch für Erstklässler bereits auf der Kippe.

"Keine überzogenen Erwartungen"

Die Forscher vermuten, die Erstklässler bräuchten intensiveren Kontakt, um eine Fremdsprache nachhaltig zu lernen. Zudem könne es beim Übergang zum Gymnasium einen Bruch geben, wenn das eher spielerische Lernen zu Ende geht und die Schüler gezielt an der Grammatik und dem Wortschatz arbeiten müssen.

Englischunterricht ab der ersten Klasse sollte jedoch nicht unbedingt abgeschafft werden, so die Forscher. Es dürfe aber "keine überzogenen Erwartungen" geben. Sinnvoll könne es sein, die Stundenzahl in der dritten Klasse zu steigern.

koe/AFP

insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mhuz 08.05.2017
1. Immer das gleiche
Bestimmt gab es eine Studie die genau das forderte und irgend jemand hat geschrieben das es ein Land, wo es das erfolgreich gibt.
astor 08.05.2017
2. Ein alter Hut
Das war schon vor 30 Jahren bekannt. Aber das zu sagen war halt politisch unkorrekt, man galt als Gegner des "Fortschritts". Und so wurden die Erfahrungen der Praktiker von den oberen Behörden und den Politikern, die sich populistisch als Förderer des "modernen Unterrichts" gaben, totgeschwiegen.
postit2012 08.05.2017
3. Das ist ja ein interessanter Einblick in ein eigentlich wichtiges Fach,
nämlich die Pädagogik. Find ich lustig, dass man sowas nach 30 Jahren rausfindet. Wahrscheinlich hat vorher keiner geguckt und es haben sich alle auf ihre Vorurteile verlassen. Merke: Forschung wär nötig, aber mit Hirn, zum richtigen Zeitpunkt und so, dass die Kinderchen was davon haben.
jula75 08.05.2017
4. Schön,
und warum führt man das Fach flächendeckend ein, bevor man solche Studien an Modellschulen durchführt? Das war doch wohl nicht nötig, zumal die Unterrichtszeit besser in die Ausbildung der grundlegenden Kulturtechniken gesteckt wird: Lesen, Schreiben, Rechnen. So hätte man auch wieder Zeit, den Kindern eine lesbare Schreibschrift beizubringen, mit der sie in der Lage sind, zügig und ohne Mühe Texte zu Papier zu bringen.
frankfurtbeat 08.05.2017
5. und ich ...
und ich war lange so naiv zu denken das wir ein funktionierendes Bildungsministerium haben. Angefangen von G8 hin zu Computer im Kindergarten oder der Fremdsprachenunterricht in der 1. Klasse - nicht mehr normal was da fabriziert wird. Persönlich nenne ich es nicht Fortschritt sondern Rückschritt da kids die wichtigen Dinge des Lebens damit sicher nicht erfahren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.