Englische Schule Glück als Unterrichtsfach

Mathe, Sprachen und Geschichte sind nicht alles. Und Geld allein macht nicht glücklich. Das meint ein Schulleiter und führt an einer der bekanntesten britischen Privatschulen ein neues Fach ein: In "Well-being" sollen die Schüler nach dem Glück suchen.


London – Wie erlange ich mentale Stärke? Das ist eine der Fragen, die der Unterricht im Glücklichsein beantworten soll. Auch der richtige Umgang mit Beziehungen und der Kampf gegen negative Emotionen stehen auf dem Stundenplan.

"Wir haben uns bisher zu sehr auf wissenschaftliche Fächer konzentriert", sagt Schuldirektor Anthony Seldon. Er ist seit Januar im Amt und will das alterwürdige Wellington-College (gegründet 1853) umkrempeln. "Für mich ist die wichtigste Aufgabe jeder Schule, glückliche und selbstsichere junge Männer und Frauen auszubilden."

Wellington College

Wellington in Berkshire, westlich von London, ist eine der renommiertesten Privatschulen Englands. Die meisten Schüler besuchen das angeschlossene Internat, für das ihre Eltern pro Jahr satte 33.000 Euro bezahlen.

Ruhm, Geld und Besitz seien viel zu häufig die einzigen Bezugsgrößen für Jugendliche, erklärte Direktor Seldon der "Times": "Unsere Kinder müssen lernen, dass Gesellschaften mit wachsendem Reichtum nicht unbedingt glücklicher werden, das hat die Wissenschaft mehrfach bewiesen."

Der Glückskurs wird einmal die Woche für die 14- bis 16-Jährigen in der zehnten und elften Klasse auf dem Stundenplan stehen. Religionslehrer sollen das Fach übernehmen und erhalten dafür eine spezielle Schulung in "positiver Psychologie". Ein Wissenschaftler der Universität Cambridge, Nick Baylis, wird das Pilotprogramm überwachen.

Baylis beschäftigt sich als Vertreter der "positiven Psychologie" mit guten Emotionen und Tugenden, seine Abhandlungen tragen Titel wie "Promoting all-round well-being for people all ages" (Das allumfassende Wohlbefinden für Menschen aller Altergruppen fördern). "Es geht darum, Menschen zu einem blühenden Leben zu verhelfen", sagte er "BBC-Online".

Die Lehrer am Wellington-College sind laut Seldon schon ganz glücklich über das neue Schulfach "Well-being". Ob sich das auf die Schüler überträgt, wird sich zeigen, wenn der Unterricht im neuen Schuljahr beginnt.

agö/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.