Rock zu lang Schule schließt Muslimin vom Unterricht aus

In Frankreich dürfen Kinder, die staatliche Schulen besuchen, keine religiöse Kleidung tragen. Nun störte sich eine Schule an dem schwarzen langen Rock einer 15-jährigen Muslimin und verwehrte ihr den Unterricht. Sie solle sich "neutral" kleiden.


Jeden Tag legt sie ihren Schleier ab, bevor sie in die Schule geht. Auch sonst trägt sie zum Unterricht nichts, mit dem sie ihre Religion in besonderer Weise ausdrückt. Aber sie zieht einen langen schwarzen Rock an. Wegen dieses Rocks wurde eine 15 Jahre alte Muslimin in Frankreich vom Unterricht ausgeschlossen. Die Schülerin sei aufgefordert worden, in "neutraler Kleidung" zum Unterricht zu kommen, wie die Schulbehörde in Frankreich mitteilte.

In Frankreich verbietet das Gesetz nicht nur das Tragen des islamischen Schleiers oder der jüdischen Kippa in staatlichen Schulen, sondern untersagt auch sonst demonstrativ religiöse Kleidung. Die Schülerin versicherte laut lokalen Medien, dass ihr Rock "wirklich nichts Besonderes" sei. Zwei Euro habe sie dafür ausgegeben.

Nach Angaben der Vereinigung gegen Islamfeindlichkeit in Frankreich (CCIF) wurden im vergangenen Jahr 130 Schülerinnen an französischen Mittelschulen oder Gymnasien wegen angeblich demonstrativ religiöser Kleidung vom Unterricht ausgeschlossen.

Unter #JePorteMaJupeCommeJeVeux (Ich trage meinen Rock wie ich will) erfährt das Mädchen auf Twitter nun Unterstützung aus aller Welt: "Was ist mit der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit geworden? Werden Mädchen nun aus der Schule geworfen, weil ihre Röcke zu lang sind?", schreibt jemand.

In einem anderen Tweet heißt es: "Sorry Emma Watson, du kannst in Frankreich nicht zur Schule gehen, deine Kleider sind zu lang."

Andere solidarisierten sich mit dem Mädchen, in dem sie Fotos von sich selbst in langen Röcken twittern.

kha/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.