Lernen auf der Straße Obdachloser Schüler macht Abschluss mit Auszeichnung

Er schlief in Parks, auf der Straße, in abgestellten Bussen. Trotzdem hat Liyjon DeSilva in Houston seinen Schulabschluss geschafft - als einer der besten seines Jahrgangs.

Liyjon DeSilva hat eine bemerkenswerte Schulkarriere hinter sich
Lee High School

Liyjon DeSilva hat eine bemerkenswerte Schulkarriere hinter sich

Von


Seine Mutter starb, als er fünf war. Danach folgten Stationen bei verschiedenen Familienmitgliedern und in Heimen - bis Liyjon DeSilva irgendwann auf der Straße landete. Heute ist er 20 Jahre alt und hat gerade einen der besten Abschlüsse dieses Jahres an der Lee High School in Houston gemacht - nach drei Jahren Obdachlosigkeit.

"Ich würde diese Zeit nicht als schlecht oder schrecklich beschreiben, denn ich habe auch viel gelernt", sagt Liyjon über seine Jahre ohne Zuhause. "Ich habe viele Überlebensstrategien gelernt. Das Leben ist einfacher geworden für mich."

Trotzdem war da irgendwann der Wunsch nach mehr: "Ich wollte Kleidung. Ich wollte wie ein normaler Jugendlicher leben können. Ich wollte essen wie ein normales Kind." Und so ließ sich der damals 17-Jährige auf die Lee High School ein. Konkret bedeutete das: nach einer Nacht in einem Parkhaus oder unter freiem Himmel jeden Morgen pünktlich zu ersten Stunde zu erscheinen, berichtet der Fernsehsender ABC.

Ein einmaliger Fall

In den 23 Jahren, die er mittlerweile als Lehrer arbeite, habe er einen solchen Fall noch nicht erlebt, sagt Schulleiter Jonathan N. Trinh. Liyjon DeSilva gehöre mit seinen Fähigkeiten und seinen Begabungen zu den besten fünf Prozent aller Schüler.

Mit Unterstützung der Sozialarbeiterin Jessica Smith schaffte es die Schule, ein Vertrauensverhältnis zu dem obdachlosen Jungen aufzubauen und ihn Schritt für Schritt zu integrieren. "Er hat uns mit seiner Kraft und Widerstandsfähigkeit alle inspiriert." Trotzdem hielt er gegenüber seinen Mitschülern seine Geschichte lange geheim - zu groß war seine Sorge vor abschätzigen Bemerkungen.

Irgendwann zog Liyjon dann in ein eigenes Zimmer, nahm einen Job an - und lernte weiter für sein Ziel - den Schulabschluss. Den hat er Ende Mai erfolgreich geschafft, und die Lee High School feierte ihren besonderen Absolventen und seine ungewöhnliche Bildungsgeschichte mit einem hoch emotionalen Film.

In Houston hat der 20-Jährige es mittlerweile zu einiger medialer Berühmtheit gebracht - weil unter anderem der Fernsehsender ABC über ihn berichtete. "Wenn du das alles überlebt hast - egal, wie hart das Leben zu dir war - dann ist das mehr wert als aller Reichtum oder irgendein Status", sagt Liyjon.

Wie es jetzt weitergeht? Liyjon hat wegen seiner guten Leistungen ein Vollstipendium für das Carleton College in Northfield, Minnesota, erhalten. Sein Bildungsweg ist also noch nicht zu Ende.

Mehr zum Thema


insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gerd.leineune 03.07.2016
1.
Da freut sich die amerikanische (Geld)Elite. Ein weiteres Beispiel was man den Leuten vorhalten kann, die ganz unten angekommen sind, um ihnen zus agen: Hier, ihr könntet doch, wenn ihr nur wolltet. Aber offenbar wollt ihr ja nicht...
manicmecanic 03.07.2016
2. starke Leistung
Und das bei echt mieser Ausgangslage.Der junge Mann hat allen bewiesen was man selbst so schaffen kann als Waise auf der Straße lebend.
s-achte 03.07.2016
3. @1
ist so, aber der Artikel hat einen anderen Hintergrund. es geht um den Jungen und ganz allein sein Leben. und vor ihm ziehe ich meinen Hut
sparrenburger 03.07.2016
4. Leider nicht die Regel
Glückwunsch. aber nicht due Regel. Denn erstens sind bei vielen in der Situation die 'Rahmenbedingungen' so dass die Konzentration auf den Schulstoff nicht möglich ist oder das Leben ist bereits soweit zerstört dass sie schlicht schon einen Schritt weiter sind, wenn sie dann sichtbar ovdachlos sind. Aber Respekt für jeden der es i. d. Situation packt.
shardan 03.07.2016
5. Sicherlich...
.. nicht unbedingt der Regelfall, und sicher ein PR-Renner für den Geldadel. Mag alles sein. Aber auch ein persönliches Schicksal, und vor dem jungen Mann ziehe ich meinen Hut! Congrats Liyjon... and my highest respect to you.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.