Literatur-Klassiker Pottern Sie sich durchs Jugendbuch-Quiz

Mit einem Erdbeben anfangen - und dann ganz langsam steigern: So lautet eine Regel für Textanfänge. Aber es geht auch leiser, sanfter, einfühlsamer, wie die Werke von Astrid Lindgren, Joanne K. Rowling, Cornelia Funke zeigen. Können Sie erste Sätze aus Jugendbuch-Klassikern zuordnen? Machen Sie den Test!

Harry Potter: Der Junge ist bekannt, der erste Satz aus den Büchern auch?
DEFD

Harry Potter: Der Junge ist bekannt, der erste Satz aus den Büchern auch?


Meine Freundin sagt, bevor ich euch die ganze Geschichte erzähle, soll ich mich erst mal vorstellen: In der Frühzeit meines Lebens habe ich mich öfter wegen meines Vornamens geärgert. Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder dasselbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner reichlichen Zeit damit verbrachte, über den Tod nachzudenken.

Alles nur geklaut? Schon mal irgendwo gelesen? Gut erkannt. Es handelt sich nämlich um die ersten Sätze aus drei bekannten Jugendbüchern. Nur von wem? Astrid Lindgren vielleicht? Joanne K. Rowling? Cornelia Funke?

Wie gut erinnern Sie sich an die Jugendbuch-Klassiker von damals? Wie gut kennen Sie die Bücher, die Jugendliche - und mitunter auch Erwachsene - heute lesen: Können Sie die ersten Sätze richtig zuordnen? Wir zeigen Ihnen den Beginn eines Buches, Sie müssen das richtige Werk dazu auswählen.Testen Sie Ihr Wissen im Jugendbuch-Quiz!

hak/jon/fln/otr

insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
yobabyyobabyyo 04.06.2013
1.
Hm, Klassiker? Wirklich? Loool Kästner, Verne, Dickens, Defoe, Ende, May, London ..., da wäre ich ja bei ihnen gewesen :-)
xenoxx 04.06.2013
2. Oh! - Klassiker!!!!
Zitat von yobabyyobabyyoHm, Klassiker? Wirklich? Loool Kästner, Verne, Dickens, Defoe, Ende, May, London ..., da wäre ich ja bei ihnen gewesen :-)
Das ist exakt mein Gedanke zu den hier vorgestellten «Klassikern». Na ja, Astrid Lindgren gehört schon noch dazu - aber die anderen Damen nebst Tintenherz? Klassiker??
neu_ab 04.06.2013
3.
Ich finde es gewagt, diese irgendwie grundlos gehypte Bücherserie als "Literaturklassiker" zu titulieren.
boeseHelene 04.06.2013
4.
Zitat von xenoxxDas ist exakt mein Gedanke zu den hier vorgestellten «Klassikern». Na ja, Astrid Lindgren gehört schon noch dazu - aber die anderen Damen nebst Tintenherz? Klassiker??
*augenroll* schon mal überlegt, dass sich Klassiker auch ändern können? Struwwelpeter war zum Beispiel sehr lange ein Klassiker heute wird es nur noch wenigen Kindern vorgelesen weil es einigen Eltern zu brutal für ihr Kind ist. Für heutige Kinder ist neben Pippi Langstrumpf auch Harry Potter oder die Tintenherz Reihe ein Klassiker. Auch der Trotzkopf oder die Nesthäkchen dürften man leider nicht mehr in allzu vielen Kinderzimmern von heute finden. Beides waren mal Klassiker der Kinder und Jugendbuchliteratur in Deutschland. Ich mag den Erzählstil von Cornelia Funke nicht, da ist mir Kerstins Gier Rubinrot lieber. Oder noch besser bei den engl. Autoren JK Rowling und Cassandra Clare.
boeseHelene 04.06.2013
5.
Zitat von neu_abIch finde es gewagt, diese irgendwie grundlos gehypte Bücherserie als "Literaturklassiker" zu titulieren.
ich finde es gewagt etwas als gehypt zu bezeichnen nur weil es einem nicht gefällt ;) Mit Tintenherz kann ich auch nichts anfangen aber nichts desto trotz ist Cornelia Funke damit ein sehr gutes Buch gelungen. Nicht umsonst werden ihre Bücher auch in andere Sprache übersetzt und gelesen ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.