Betrunkene Schüler Polizei räumt Karlsruher Abifeier

Nachdem sie ihre Abiturklausuren geschrieben hatten, feierten rund 1000 Schüler im Karlsruher Schlossgarten - mit so viel Alkohol, dass der Rettungsdienst nicht mehr nachkam. Die Polizei musste das Gelände räumen.

imago/7aktuell

Mit einem großen Polizeieinsatz und der Räumung des Geländes endete am Mittwochabend in Karlsruhe eine Feier von Abiturienten. Am Morgen hatten sie noch ihre Kenntnisse in Mathematik nachweisen müssen - wegen einer Panne mit bundesweiten Folgen mussten sie Ersatzaufgaben lösen. Doch das hielt die Karlsruher Schüler nicht davon ab, sich nachmittags zu einer unangemeldeten Party unter freiem Himmel zu versammeln.

Rund 1000 Gymnasiasten feierten im Schlossgarten mit lauter Musik und Alkohol. Am Abend seien viele so stark betrunken gewesen, dass die Rettungsdienste überlastet waren, berichtet der SWR. Deshalb hätten die Sanitäter die Polizei hinzugezogen. 35 Beamte sowie Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdiensts waren demnach eineinhalb Stunden lang damit beschäftigt, den Karlsruher Schlossgarten zu räumen.

Die meisten Schüler hätten das Gelände daraufhin friedlich verlassen, berichtet das Portal "ka-news.de". Die Polizei musste lediglich elf Platzverweise aussprechen, in Gewahrsam kam keiner der Schüler.

Fotostrecke

3  Bilder
Betrunkene Schüler: Polizei räumt Abifeier in Karlsruhe

Im Video: Wenn Abi-Streiche außer Kontrolle geraten

SPIEGEL TV

him



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.