Insolvenzantrag Die Odenwaldschule ist pleite - Eltern wollen weitermachen

Die Odenwaldschule ist zahlungsunfähig. Eine Gruppe von Eltern will das Privatinternat weiterführen - unter neuem Namen. Eine Genehmigung haben sie aber noch nicht.

Die Odenwaldschule im südhessischen Heppenheim: Kurz vor Insolvenzverfahren
DPA

Die Odenwaldschule im südhessischen Heppenheim: Kurz vor Insolvenzverfahren


Jetzt ist es offiziell: Für die Odenwaldschule wird ein Insolvenzverfahren eröffnet. Die Privateinrichtung im südhessischen Heppenheim ist zahlungsunfähig, teilte Insolvenzverwalterin Sylvia Rhein am Freitag nach einer Prüfung mit.

"Das Ergebnis der Prüfung belegt, dass die Insolvenz der Schule durch betriebswirtschaftliches Missmanagement eingetreten ist", sagte Rhein. Die Geschäftsführung habe es versäumt, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, die eine Insolvenz hätten verhindern können.

Mitte Mai hatte die Odenwaldschule noch verkündet, nach einem Rettungsappell in letzter Minute seien mehr als 2,2 Millionen Euro für den Weiterbetrieb zusammengekommen. Einen Monat später wurde dann bekannt gegeben, dass ein Insolvenzantrag gestellt wurde.

In der Odenwaldschule war sexueller Missbrauch lange vertuscht worden; vor allem in den Siebziger- und Achtzigerjahren waren mindestens 132 Schüler den Übergriffen von Lehrern ausgesetzt. Vor fünf Jahren kamen viele Fälle an die Öffentlichkeit. In der Folge ging die Zahl der Schüler spürbar zurück und damit auch das Schulgeld für das Privatinternat.

Eltern wollen weitermachen

Auf die Enthüllungen folgten zudem Zerwürfnisse in der Schulleitung, Aufsichtsbehörden griffen ein, immer wieder legte die Schule neue Konzepte vor. Die Querelen an der Spitze hielten auch noch nach dem Insolvenzantrag an. Die Odenwaldschule hatte am Mittwoch zwei Führungskräften fristlos gekündigt, die im Februar erst vorgestellt und der Öffentlichkeit als Retter gepriesen worden waren. Die beiden hatten sich aber zuletzt kritisch geäußert.

Trotz all dem und trotz des Insolvenzantrags will nun eine Gruppe aus Eltern versuchen, die Schule unter neuem Namen und in abgespeckter Form weiterzuführen. Laut Schulamt Heppenheim planen die Initiatoren, den Schulbetrieb zum 7. September wieder aufzunehmen.

Der Aufsichtsbehörde zufolge haben die Eltern jedoch noch kein wirtschaftlich tragfähiges Konzept für die nächsten drei Jahre. "Außerdem liegt noch kein Antrag auf Betriebsgenehmigung vor", hieß es in einer Stellungnahme. Es müsse geklärt werden, ob das geplante "Schuldorf Lindenstein" von den Behörden als genehmigungsfähiges Konzept anerkannt werde, sagte auch Insolvenzverwalterin Rhein: "Zum Erhalt eines Bildungsangebots ist ein Personalabbau unumgänglich."

Zuletzt gab es noch rund 150 Schüler und fast 110 Mitarbeiter.

Fotostrecke

6  Bilder
Letzte Odenwald-Schüler: "Die OSO ist unser Zuhause"

lgr/dpa

insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
1zmir 31.07.2015
1.
"die Privatinternat" ? SPON, also bitte! Nachbessern!
salomohn 31.07.2015
2. Gibt es doch einen Gott?
Auch das Internat, das ich besuchte, ging wegen Mißbrauchs durch die Presse. Es schließt im nächsten Jahr. Danke.
TS_Alien 31.07.2015
3.
Haben die Eltern etwas gegen ihre Kinder oder warum wollen sie ihre Kinder immer noch auf diese "Schule" schicken?
alternativloser_user 01.08.2015
4. Macht das Teil endlich dicht !
Der name "Odenwaldschule" ist mittlerweile sowas von verbrannt und negativ behaftet, wer da seine Kinder noch hinschickt, der muss die echt hassen. Das einzige was man mit dieser Schule noch machen kann ist schliessen. Und dann irgendwas anderes draus machen oder direkt abreissen. Aber eine Zukunft als Schule gibts da meiner Meinung nach nicht.
carlitom 01.08.2015
5.
Zitat von TS_AlienHaben die Eltern etwas gegen ihre Kinder oder warum wollen sie ihre Kinder immer noch auf diese "Schule" schicken?
Sie haben - wie so viele - nicht richtig verstanden: die Missbrauchsgeschichten gehören zur Vergangenheit der Odenwaldgeschichte. Aktuell gibt es keine derartigen Skandale. Das Aufkommen der üblen Vergangenheit allerdings hat dafür gesorgt, dass der Ruf der Schule ruiniert wurde und viele ihre Kinder dort nicht mehr hinschickten, was zur Insolvenz führte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.