Polizeieinsatz bei Schülerfeier Abi in den Knast

60 Jugendliche, 30 Streifenwagen: Am Freitagabend eskalierte eine Feier zur Abizulassung in einem Kölner Wohngebiet. Polizeibeamte wurden angegriffen - und setzten Schlagstöcke und Pfefferspray ein.


Für einige Kölner Schüler war es ein ausreichender Grund für eine Party: die Zulassung zum Abitur.

Am Freitagabend, den 12. März, hatten sich rund 60 Jugendliche und junge Erwachsene auf einem Platz in einem Wohngebiet versammelt. Als die Polizei kam, um die nicht angemeldete Feier aufzulösen, eskalierte die Situation.

Laut Polizei hätten einige der Schüler die Beamten angegriffen. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um das Treffen zu beenden. Insgesamt 30 Streifenwagen waren im Einsatz. Ein Polizist soll sich bei der Auseinandersetzung den Knöchel gebrochen haben.

Neun Volljährige wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Die Polizei hat gegen sie und weitere Teilnehmer der Feier Anzeige erstattet, unter anderem wegen Landfriedensbruch.

bma/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.