Azubi-Porträts Heiß aufs Stellmichein

Gebt diesen jungen Menschen Arbeit!, fordert Fotograf Maziar Moradi mit einer Porträtserie von jungen Azubis. Sein fotografisches Plädoyer soll Arbeitgeber motivieren, auch Jugendlichen mit krummen Lebensläufen eine Chance zu geben.

Maziar Moradi

Maziar Moradi hat Werbefotos geschossen. Nur dass sie nicht für Firmen oder Produkte werben sollen, sondern für junge Menschen. Der Berliner Fotograf hat Auszubildende fotografiert, um die sich die meisten Arbeitgeber wohl nicht unbedingt reißen würden. Sie leben in Hamburg und Berlin, sind zwischen 19 und 24 Jahren alt, lassen sich im Supermarkt oder in der Bäckerei ausbilden.

Drei von ihnen besuchten die Biesalski-Schule. Das ist eine Förderschule in Berlin, die Schüler mit Lernschwäche gezielt unterstützt. Zwei Jugendlichen hat der Hamburger Verein Mook wat beschäftigt. Er will arbeitslosen Menschen helfen, eine Ausbildungsstelle oder einen Job zu finden. Beide Einrichtungen wurden mit dem Deichmann-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit 2012 ausgezeichnet.

"Mit meinen Fotos möchte ich zeigen, dass auch Jugendliche mit schlechten Schulnoten oder anderen Handicaps hervorragende Leistung erbringen können", sagt Moradi. Er habe die fünf Azubis so aufgenommen, dass man ihnen ansieht, dass ihnen ihre Arbeit Spaß macht. "Andererseits ist ihnen die Ausbildungschance so wichtig, dass sie eine große Ernsthaftigkeit ausstrahlen", sagt der Fotograf.

Klicken Sie auf die Fotos, um zu erfahren, was die Jugendlichen über ihre Ausbildung sagen und und was sie mal erreichen möchten.

Fotostrecke

5  Bilder
Fotogene Azubis: Die Schönheit der Chance

son

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.