"Pro-Ana" im Internet Anas Slogans

Die "Triggerlines" sind Standard auf den Pro-Ana-Seiten. Sie sollen magersüchtige junge Frauen zum Durchhalten animieren und den Zusammenhalt unter den Pro-Anas zeigen. In Foren werden sie zur gegenseitigen Motivation aufgerufen.


Die Sprüche versuchen in kompakter Form zu vermitteln, was die Pro-Ana-Bewegung ausmacht, welche Denkweisen dem Handeln magersüchtiger Mädchen zugrunde liegen. Im Folgenden werden einige der "Trigger", also der Impulse, wiedergegeben, um die Mottos der Pro-Ana-Bewegung zu dokumentieren und zu zeigen, wie die Krankheit auf den Seiten verherrlicht wird.

  • "Dünn sein hat seinen eigenen Geschmack."
  • "Was man heimlich isst, trägt man in der Öffentlichkeit zur Schau!"
  • "Der Kopf formt den Körper."
  • "Wer das Gramm nicht ehrt, ist das Kilo nicht wert!"
  • "Natürlich ist Abnehmen hart, wenn es leicht wäre, gebe es keine Dicken."
  • "Es geht nicht länger darum, gesund zu bleiben - es geht darum, eine Krankheit zu finden, die du magst."
  • "Wenn du deine Knochen zeigen willst, musst du erstmal lernen, nein zu sagen."
  • "Erlaube dir niemals satt zu sein."
  • "Wer abnehmen will, sollte die Vorspeise weglassen und statt des Hauptgerichts kein Dessert nehmen."
  • "Weniger geht immer."
  • "Es ist besser, dünn zu sein und tot, als lebendig und dick."
  • "Ich hungere mich nicht aus, ich perfektioniere meine Leere."
  • "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten."
  • "Nothing tastes as good as thin feels."
  • "Hunger hurts, but Starving works."

Zum Haupttext:
Magersucht 2.0 - Thinderella aus dem Netz



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.