Schüler im Taschen-Check Die Schätze im Schulranzen

Was schleppen die da eigentlich? In den Ranzen von Schülern fliegen nicht nur Äpfel, Stifte und Bücher durcheinander. Viele tragen kleine Schätze spazieren. Für SPIEGEL ONLINE öffnen sie ihre Taschen und verraten, was sie jeden Morgen schultern. Eine Audio-Slideshow.

Von

SPIEGEL ONLINE

Jeden Morgen schultern Schüler ihre wichtigsten Habseligkeiten für den Tag. Die eine geht nicht ohne ihre Glücksmütze aus dem Haus, die zweite nicht ohne das Foto von den besten Freundinnen, der dritte nicht ohne das Mathebuch - schließlich führt jedes Vergessen zu einem Strich im Notizbuch des Lehrers, und drei Striche drücken die Note ein bisschen nach unten.

Während Eltern, Politiker und Krankenkassen angesichts kiloschwerer Tornister vor allem an verkrümmte Wirbelsäulen und Plattfüße denken, schlummern in jeder Schultasche auch viele kleine Schätze und Geschichten aus dem Schüleralltag.

Für den SchulSPIEGEL haben Jugendliche aus den Hamburger Stadtteilen Altona und Wilhelmsburg ihre Ranzen geöffnet. Sie verraten, was sie immer mit zur Schule nehmen, warum sie auf keinen Fall schon wieder ihre Strafarbeit vergessen wollen und warum einer von ihnen ausnahmsweise zu Fuß zur Schule gehen musste.

Start der Audio-Slideshow: Hier geht es zu den Schätzen in Schultaschen.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Kinney 09.02.2012
1.
Ich weiß nicht genau, was ich erwartet hatte, als ich das Video anklickte aber ich weiß, dass ich nicht mit solch einem belanglosen Film gerechnet hatte.
fatherted98 09.02.2012
2. Uninteressanter....
Zitat von sysopSPIEGEL ONLINEWas schleppen die da eigentlich? In den Ranzen von Schülern fliegen nicht nur Äpfel, Stifte und Bücher durcheinander. Viele tragen kleine Schätze spazieren. Für SPIEGEL ONLINE öffnen sie ihre Taschen und verraten, was sie jeden Morgen schultern. Eine Audio-Slideshow. http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,807363,00.html
...gehts nimmer...
Sikozu 09.02.2012
3.
Zitat von KinneyIch weiß nicht genau, was ich erwartet hatte, als ich das Video anklickte aber ich weiß, dass ich nicht mit solch einem belanglosen Film gerechnet hatte.
Das ist ja gerade das spannende daran. Aus Erwachsenensicht besteht die Welt der Kinder nur aus Belanglosigkeiten. Für die Kinder aber sind es wichtige Dinge: Federtäschchen, Collegblock, Glücksschweinchen, Handy...
Doppelbinder 09.02.2012
4. ---
Zitat von SikozuDas ist ja gerade das spannende daran. Aus Erwachsenensicht besteht die Welt der Kinder nur aus Belanglosigkeiten. Für die Kinder aber sind es wichtige Dinge: Federtäschchen, Collegblock, Glücksschweinchen, Handy...
Ironie? Ich bin auch verwundert...nicht jeden Beitrag den man dreht, muss man dann auch senden, liebes SpOn. Die Kinder machten nicht den Eindruck, als wären die Dinge ihnen besonders wichtig wären. Und was sie da gezeigt haben unterscheidet sich nicht im geringsten von dem, was man erwarten würde. Heute nicht und vor 10 Jahren nicht. Als ich den Beitragsartikel gesehen hatte, habe ich iPads (inklusive Erfahrungen in der Schule) o.ä. gerechnet, aber so ist das albern. Allein dass das Handy zum Eltern(!)anrufen gedacht ist (also auch vom Kind) war etwas belustigend.
sinta, 09.02.2012
5.
Zitat von sysopSPIEGEL ONLINEWas schleppen die da eigentlich? In den Ranzen von Schülern fliegen nicht nur Äpfel, Stifte und Bücher durcheinander. Viele tragen kleine Schätze spazieren. Für SPIEGEL ONLINE öffnen sie ihre Taschen und verraten, was sie jeden Morgen schultern. Eine Audio-Slideshow. http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,807363,00.html
Ein Dank an die Kinder. :) Vor einer Weile hat mein Sohn(13) seinen Ranzen ausgemistet - nach einer heftigen Debatte mit mir – ich war der Meinung , da ist zuviel Müll drinne. Nun saß er auf dem Boden mit dem Ranzen und mistete - aufeinmal sehe ich einen kleinen Block und sehe mir den durch: lauter Zeichnungen, von Lehrer, Blick aus dem Fenster, irgendwelche Fantasygestalten - sowas halt. Das zeichnet er, wenn Stunden ausfallen, ihm langweilig ist. Ich habe ihm versprochen, dass er nie wieder seinen Ranzen ausmisten muss, wenn ich dafür den Block bekomme, wenn er voll ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.