Witzige Schülerantworten "Die Kuh bringt Milch und Mehl"

Steppentiere sind gute Tänzer? Und Kaninchen fliegen im Winter nach Süden? Was Schüler an irren Thesen über Tiere zusammentragen, bringt manche Lehrer zum Verzweifeln. Neue Blamagen aus dem Bio-Unterricht.

DPA

Von und


Die Biologie ist ja eigentlich ein beliebtes Fach. Sie befasst sich mit dem Leben in all seinen Erscheinungsformen: Pflanzen, Tiere, Menschen. Und davon versteht doch schließlich jeder was. Auch die Sache mit den Bienchen und Blümchen sollte weitestgehend klar sein. Oder etwa nicht?

Was Schüler im Unterricht an Halbwissen und Legenden über Tiere von sich geben, ist erstaunlich kreativ - und unfreiwillig komisch. Besonders wenn es um das Paarungsverhalten geht, bringen Schüler einiges durcheinander.

Wir haben Lehrer gebeten, uns die schönsten Irrungen ihrer Schüler zu erzählen. Daraus entstanden ist das Buch "Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer". Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Kapitel "Rippen und Unterkiffer: Blamagen in Biologie". Und wenn Sie selbst Lehrer sind und die skurrilen Antworten Ihrer Schüler mit uns teilen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuschriften.

  • Corbis
    Sind Sie Lehrer? Haben auch Ihre Schüler schon Stilblüten, unverschämte Ausreden oder unfreiwillige Witze verzapft?

    Oder haben Eltern skurrile Forderungen an Sie gestellt, Ihnen gedroht oder ihre Kinder anderweitig über die Maßen behütet?

    Schicken Sie uns Ihre Stilblüten und Anekdoten. (Mit einer Einsendung erklären Sie sich mit einer anonymen Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE und sämtlichen anderen Medien der SPIEGEL-Gruppe einverstanden.)

Anzeige



Und hier, weil sie so schön waren, noch einmal die Stilblütensammlungen unserer vorherigen Ausgaben.

Skurrile Schülerantworten, Teil 8

Skurrile Schülerantworten, Teil 7


insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alemannehochdrei 19.11.2015
1. Unerreicht
Die Periode Maria Theresias zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte Österreichs.
fatherted98 19.11.2015
2. hmm...
...warum sollen Lehrer daran verzweifeln. Es wirft doch ein klares Bild auf deren Unterricht.
Untertan 2.0 19.11.2015
3. Lamarckismus
---Zitat--- Nach Lamarck wedelten die Dinosaurier so lange mit den Armen, bis sie Flügel bekamen ---Zitatende--- Das ist gar nicht so falsch. Wenn Lamarck Vögel als Nachfahren der Saurier verstanden hätte, dann hätte es sich nach seiner Vorstellung in etwa so abgespielt.
eigener 19.11.2015
4. Und jetzt ...?
Keine besondere Kunst, sich über Fehler von anderen lustig zu machen. Klappt ja bei "Moderatoren" wie Raab ganz gut und verbreitet sich glänzend in den sozialen Netzwerken. Wirklich erhellend und witzig ist das nicht. Schon gar nicht für die Betroffenen. Peinlich, dass man damit Geld verdienen kann.
muehle79 19.11.2015
5. Nun.
"Mit welchem heute lebenden Vogel kann man den Ärchäopterix vergleichen?" Dusslige Fragestellung. Im Prinzip mit allen. Beim Vergleichen geht es ja darum, Gemeinsamkeiten und Unterschiede darzustellen. Wenn man den Ärchäopterix mit einem Frosch vergleichen will, dann geht das natürlich auch. Aber das war nicht gefragt. Wenn der Lehrer allerdings wissen wollte, welcher heute lebende Vogel dem Ärchäopterix am Ähnlichsten ist, na dann soll er die Frage so stellen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.