Schülerantworten "Dann kam der Hitlerpunsch"

Adenauer gründete Stalin-Staaten? Hitler erschoss sich im Führerhaus? Und gab es wirklich vier Bestattungszonen? Mit Halbwissen zum Zweiten Weltkrieg bringen Schüler ihre Lehrer zum Verzweifeln. Hier die gesammelten Stilblüten.

Schüler-Antwort zum "Dritten Reich": "Paul Hitler wurde Reichskanzler"
DPA

Schüler-Antwort zum "Dritten Reich": "Paul Hitler wurde Reichskanzler"

Von


Auch 70 Jahre nach Kriegsende macht die Nazi-Zeit einen großen Teil des deutschen Geschichtsunterrichts aus. Das hat seinen Grund: Die deutsche Katastrophe einordnen zu können, ist wichtig für die eigene Identität. Aus dem Wissen über die Vergangenheit sollen idealerweise Erkenntnisse über die Gegenwart entstehen.

So die Theorie. Jahrelang kauen die Pädagogen mit ihren Schülern immer wieder die finsteren Tyranneien der jüngeren europäischen Geschichte durch. Dumm nur, dass sich Schüler dabei so viel merken müssen und es die Lehrer mit den Einzelheiten ziemlich genau nehmen. Schüler sehen das etwas entspannter: Wo Lücken klaffen, helfen sie mit Kreativität nach. Was manche Jugendliche über die schrecklichste Phase der deutschen Geschichte herausposaunen, tut wirklich weh.

Wir haben Lehrer gebeten, uns skurrile Stilblüten und Fehler aus Unterrichtsstunden, Klausuren und Prüfungen zu schicken. Aus Hunderten Einsendungen haben wir eine Auswahl getroffen - lesen Sie die absurdesten Beispiele aus dem Geschichtsunterricht.

Aus einer Klassenarbeit:

"Hitler kam 1933 an die Macht. Das nannte man den Hitlerpunsch."
Klasse 9, Realschule

Frage: Was machte Hitler 1938?

Antwort: Er sah aus dem Fenster und begann Gurken zu pflanzen.
Klasse 9, Realschule

Aus einer Klassenarbeit:

"Die Menschen in Deutschland begrüßten sich damals immer mit 'Hi, Hitler!'"
Klasse 9, Hauptschule

Frage: Was war der Auslöser des Zweiten Weltkriegs?

Antwort: Das war der Angriff der Chinesen auf Pearl Harbour.
Klasse 9, Realschule

Aufgabe: Nenne Mitglieder des Widerstands gegen die Nationalsozialisten.

Antwort: Sophie und Mehmet Scholl.
Klasse 8, Hauptschule

"Am 30.4.1945 erschoss sich Hitler dann in seinem Führerhaus."

Klasse 12, Gymnasium

"Die Ergebnisse der Wannsee-Konferenz lassen darauf schließen, dass Heinrich Himmler wahrscheinlich rechtsradikal war."

Oberstufe

Aus einer Klassenarbeit:

"1945 wurde Deutschland in vier Bestattungszonen aufgeteilt."
Klasse 10, Realschule

"1945 hat Adenauer Stalin-Staaten gegründet."

Leistungskurs
Klasse 13, Gymnasium

Aufgabe: Nenne die vier Besatzungszonen Berlins.

Antwort: Bulgarische Besatzungszone, Britannische und DDR Zone.
Klasse 10

Frage: Womit beschäftigt sich der Marshall-Plan?

Antwort: Mit dem Plan, auf dem Mars eine Halle zu bauen.
Klasse 10, Realschule

Frage in einer mündlichen Präsentationsprüfung : Wie hieß die Hauptstadt der ehemaligen DDR?

Antwort: Köln ... oder Preußen?
Klasse 10

Frage: Beschreiben Sie die geografische Lage der Oder-Neiße-Grenze.

Antwort: Der Eiserne Vorhang zwischen dem Ost- und Westblock in den USA.
13. Jahrgang

Und wenn Sie selbst Lehrer sind und die skurrilen Antworten ihrer Schüler mit uns teilen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuschriften.

  • Corbis
    Sind Sie Lehrer? Haben auch Ihre Schüler schon Stilblüten, unverschämte Ausreden oder unfreiwillige Witze verzapft?

    Oder haben Eltern skurrile Forderungen an Sie gestellt, Ihnen gedroht oder ihre Kinder anderweitig über die Maßen behütet?

    Schicken Sie uns Ihre Stilblüten und Anekdoten. (Mit einer Einsendung erklären Sie sich mit einer anonymen Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE und sämtlichen anderen Medien der SPIEGEL-Gruppe einverstanden.)



Und hier, weil sie so schön waren, noch einmal die Stilblütensammlungen unserer vorherigen Ausgaben.

Skurrile Schülerantworten, Teil 7




© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.