Schwarze Grundschüler in den USA Bejubelt wie Supersportler

Sie sind arm und hören fast täglich Nachrichten über Gewalt gegen Schwarze: Viele afroamerikanische Kinder haben es in den USA nicht leicht. Eine besondere Aktion zum Schulanfang soll ihnen Mut machen.

Begrüßungsaktion an der Martin Luther King Jr.-Grundschule in Hartford
AP

Begrüßungsaktion an der Martin Luther King Jr.-Grundschule in Hartford


Sie kommen aus den Sommerferien zurück - und werden begrüßt wie Supersportler: Für schwarze Grundschüler im US-Bundesstaat Connecticut begann die Schule am Dienstag mit einer euphorischen Willkommensaktion.

Dutzende Geschäftsleute, Polizisten und andere Schwarze aus der Umgebung stellten sich in ihrer Arbeitskleidung vor die Martin Luther King Jr. Elementary School in Hartford und klatschten jeden Schüler einzeln ab, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

"Wir wollten die Kinder unterstützen, die keine Chance bekommen haben, auf eine sogenannte gute Schule zu gehen", sagte Pfarrer A.J. Johnson, der die Aktion in ihrem zweiten Jahr organisiert hat.

Die Willkommenszeremonie solle ein positives Zeichen setzen in einer Stimmung, die wegen Polizeigewalt gegen Schwarze angespannt sei. Außerdem wolle man Kinder motivieren, die nur einen Platz an den wenig populären öffentlichen Schulen bekommen haben, sagte Johnson.

Nur sehr wenige Kinder seien von ihren Vätern zur Schule gebracht worden, sagte Johnson. Dabei sei es so wichtig, dass sich schwarze Männer für die Bildung und Erziehung der Kinder einsetzten.

Grundschule in Hartford
AP

Grundschule in Hartford

Dutzende Schwarze waren seinem Aufruf gefolgt und am Dienstag in Uniform oder in formaler Bürokleidung zur Grundschule in Hartford gekommen, um die Schüler anzufeuern und zu bejubeln.

"Ich komme aus dieser Gemeinde und ich habe es geschafft zu entkommen", sagte Damien Irving, 36, der für eine lokale Versicherungsgesellschaft arbeitet. "Es ist mir wichtig zurückzukommen und zu zeigen, dass diese Kinder das auch können."

Ähnliche Aktionen gebe es in dieser Woche auch an anderen Schulen in den armen, vorwiegend schwarzen Vierteln von Hartford, schreibt AP. Auch in anderen Städten wie Atlanta, Boston und Seattle seien solche Willkommenszeremonien veranstaltet worden für schwarze Schüler und für Kinder, die anderen Minderheiten angehören.

lov/AP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.