England Schüler protestieren im Rock gegen ihre Schuluniform

Shorts durften sie bei der Hitze nicht tragen, also kamen drei englische Jungen im Rock zum Unterricht. Die Aktion hat Folgen.


An der Ferndown Middle School ist klar geregelt, wie Schuluniformen auszusehen haben: Wer die Schule im Südwesten Englands besucht, muss eine lange schwarze Hose oder einen Rock tragen. Der Rock darf zwar nicht zu kurz sein, aber auf jeden Fall hat man es im Sommer damit deutlich luftiger um die Beine.

Joshua Knight, 13, wollte es auch gern luftig haben. Als es im Frühjahr immer wärmer wurde, fragte er, ob er denn nicht auch eine kurze schwarze Hose tragen dürfe. Die Antwort: nein - und ein Verweis auf die geltende Schulordnung.

Knight und zwei seiner Freunde fanden es ungerecht, dass sie als Jungen im Sommer unnötig schwitzen müssen. Und fassten den Entschluss, bei der nächsten Hitzewelle mit Röcken zur Schule zu gehen.

Für den Rest des Jahres mit Rock

Natürlich mit schwarzen Röcken, wie es die Schulordnung will. Dabei nutzten sie eine Lücke aus: Wer Hose und wer Rock zu tragen hat, ist in der Ordnung offenbar nicht klar vorgeschrieben.

Damit sorgten sie nicht nur auf dem Schulhof für Aufsehen. Auch die lokale Presse berichtete.

Inzwischen hat die Schulaufsicht des Bezirks angekündigt, die Uniformregeln ab Juli zu ändern. Gillian Allen, die Schuldirektorin, bestätigte dem "Bournemouth Echo", dass die Jungen mit ihrem Outfit nicht gegen die Schulordnung verstoßen: "Sie können für den Rest des Schuljahres weiterhin in Röcken zur Schule kommen." Die Ferien beginnen in drei Wochen.

Bereits kurz nach der Aktion hatte die Schulleitung ihr Einlenken signalisiert. Weil die Wettervorhersage besonders heiße Tage prophezeite, wurde den Schülern erlaubt, an zwei Tagen den Unterricht in Schulsportkleidung zu besuchen.

Extra die Beine rasiert

Der Rock-Protest ist nicht ohne Vorbild. Bereits im Juni vergangenen Jahres protestierten Schüler der Isca Academy in Exeter gegen die Uniformregeln und zogen karierte Röcke an, die sie von ihren Schwestern geliehen hatten. Sie nahmen damit einen Lehrer beim Wort: Als er ihnen verbot, kurze Hosen zu tragen, scherzte er, sie könnten ja im Rock kommen. In Exeter sollen sich einzelne Jungen dafür sogar die Beine rasiert haben.

Ähnlich ging im vorigen Sommer ein britischer Angestellter vor: Sein Chef schickte ihn nach Hause, damit er seine kurze Hose gegen eine lange tauschen könnte. Er kehrte aber im kurzen Kleid zurück. Schließlich änderten seine Chefs die Kleiderordnung. Die Mitarbeiter dürfen im Büro nun Dreiviertelhosen tragen, in Schwarz, Dunkelblau oder Beige.

Übrigens gab es für einen der drei Jungen an der Ferndown Middle School trotz allem einen Rüffel. Sein Rock war zu kurz.

Video: Deutsche Schüler im englischen Internat

SPIEGEL TV

mamk

Mehr zum Thema


insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hackebeilchen 28.06.2018
1. Komisch
Bei der Royal Navy geht´s doch auch https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/centralamericaandthecaribbean/11057323/Royal-Navy-in-21-million-Caribbean-cocaine-bust.html
Tom Tom B 28.06.2018
2. in 2018
sollte man dass anders regeln können. Kurze Hose sollten schon möglich sein, denn die Situation lange Hose oder Rock, könnte für die Schule irgendwann nach hinten losgehen, wenn irgendwer auffasst, dass die Schule Jungs zwingt Röcke zu tragen. Das wäre dann wohl wirklich diskiriminierend. - Die Prinzessin links trägt übrigens Shorts unterm Rock.
dasfred 28.06.2018
3. Einer der Röcke war zu kurz?
Etwa der, unter dem der Ansatz einer blauen Boxershorts rausragt? Das Problem, wenn Jungs oder Männer Röcke tragen, ist, dass bei den meisten Schnitten das Verhältnis zwischen Taille und Hüfte nicht so ausgeprägt ist wie beim weiblichen Körper. Der Hauptgrund, warum Männer ungern Röcke tragen, ist wohl auch die Befürchtung, das bei lockerer Unterwäsche alles raushängt.
Pixopax 28.06.2018
4. Sieht erstaunlich gut aus :-)
Die Jungs sehen sogar gut aus darin.
TheBear 28.06.2018
5. Doch sehr beschränkt
Diese Regel die Hosen betreffend ist doch sehr beschränkt. Man braucht sich doch nur in den arabischen Ländern umzugucken (z.B. Dubai), das sieht man wie man sich auch als Mann hitzeschonend einkleiden kann. Wenn man das ganze aus nicht religösen Gründen macht, kann man es auch bleiben lassen die Mädchen, Frauen in schwarz zu hüllen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.