US-Bildungsstudie Mitschüler leiden unter Sitzenbleibern

Wenn Schüler eine Klasse wiederholen müssen, ist das ärgerlich, nicht nur für sie selbst. Einer aktuellen US-Studie zufolge beeinflussen Sitzenbleiber offenbar auch ihre Mitschüler: Sie fallen häufiger negativ auf.

Schüler in den USA (Archiv): Amerikanische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss von Sitzenbleibern
REUTERS

Schüler in den USA (Archiv): Amerikanische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss von Sitzenbleibern


Demotivierend, nutzlos und teuer? Oder vielleicht doch ein sinnvoller Warnschuss? Deutschlands Bildungspolitiker streiten regelmäßig über das Für und Wider des Sitzenbleibens. Eine US-Studie liefert den Gegnern nun neue Argumente: "Die Entscheidung, Schüler sitzenbleiben zu lassen, hat Konsequenzen für die gesamte Schulgemeinschaft", sagt die amerikanische Soziologin Clara Muschkin.

Muschkin und ihre Kollegen verweisen in ihrem Papier auf Wissenschaftler wie Daniel Nagin und Michael Weitzmann; deren Studien zeigen, dass Sitzenbleiber oder späteingeschulte Kinder in der Schule eher Ärger bereiten. Muschkin und Kollegen interessierten sich nun allerdings für die Klassenkameraden, sie fragten sich: Wie wirkt sich das Verhalten der Älteren auf deren pubertierende Mitschüler aus?

Für ihre Studie "Peer Contexts: Do Old for Grade and Retained Peers Influence Student Behavior in Middle School?" untersuchten sie die Daten von 79.314 Siebtklässlern von 334 Schulen im US-Bundesstaat North Carolina. Der Datensatz umfasste unter anderem Informationen über den Bildungsstand der Eltern sowie über Geschlecht und Herkunft der Schüler. Die Forscher wussten zudem, wer in der Schule schon aktenkundig gegen Regeln verstoßen hat und wer suspendiert wurde.

Mehr Hilfe für Sitzenbleiber

Muschkin und Kollegen stellten fest: Ist der Anteil von Sitzenbleibern und spät eingeschulten Kindern in einer Klasse hoch, dann tendieren deren Mitschüler eher dazu, sich daneben zu benehmen. Konkret: Wenn 20 Prozent der Kinder in einer siebten Klasse älter sind als ihre Mitschüler, dann steigt die Wahrscheinlichkeit um 200 Prozent, dass die Mitschüler durch negatives Verhalten auffallen oder gar suspendiert werden. Dabei ließen sich besonders pubertierende Mädchen und weiße Jungen negativ beeinflussen.

Die Forderung der Forscher: Pädagogen sollten den älteren und sitzengebliebenen Schülern stärker im Schulalltag helfen, durch Tutorien beispielsweise oder Ferienkurse. Diese Investition zahle sich dann aus für die gesamte Schule.

In Deutschland wurde zuletzt Anfang 2013 heftig über das Sitzenbleiben diskutiert. Die rot-grüne Regierung in Niedersachsen hatte damals im Koalitionsvertrag das Ziel festgeschrieben: "Sitzenbleiben und Abschulung durch individuelle Förderung überflüssig (zu) machen". Umgesetzt wurde es bislang nicht.

In Deutschland wiederholen bundesweit pro Jahr etwa zwei Prozent aller Schüler eine Klasse. Das Sitzenbleiben kostet den Steuerzahler jährlich rund eine Milliarde Euro, errechnete der Bildungsforscher Klaus Klemm im Jahr 2009 für die Bertelsmann-Stiftung. Trotz hoher Kosten bleibe der Erfolg allerdings aus, urteilte er damals. Bereits im nächsten Schuljahr, würden die Leistungen der Schüler schon wieder sinken.

fln

Forum - Sitzenbleiben - teurer Unsinn oder notwendige Ehrenrunde?
insgesamt 820 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Neurovore 03.09.2009
1.
Zitat von sysopWenn Schüler eine Klasse wiederholen müssen, ist das ärgerlich - doch nicht nur für sie: Rund eine Milliarde Euro kostet das Sitzenbleiben die Bundesländer pro Jahr, so eine neue Studie. Doch die Ehrenrunden sind laut Bildungsforscher Klemm nicht nur teuer, sondern auch wenig sinnvoll. Ihre Meinung: Sitzenbleiben abschaffen?
Jau, das Stöcken so weit senken, daß da jeder rüberspringen kann. Notfalls in der Erde verbuddeln... Oder direkt bei der Erstvergabe des Personalausweises noch ein Abiturnachweis und ein Diplo....einen Bachelor/Master dranhängen. Damit spart man noch mehr Kosten im Bildungswesen . Was ja erklärtes Ziel ist. Kompetenz durch Insolvenz!
discipulus, 03.09.2009
2. Schon wieder ein Experte!
Zitat von sysopWenn Schüler eine Klasse wiederholen müssen, ist das ärgerlich - doch nicht nur für sie: Rund eine Milliarde Euro kostet das Sitzenbleiben die Bundesländer pro Jahr, so eine neue Studie. Doch die Ehrenrunden sind laut Bildungsforscher Klemm nicht nur teuer, sondern auch wenig sinnvoll. Ihre Meinung: Sitzenbleiben abschaffen?
Bildungs"forscher" Klemm kneift und bleibt auf halbem Wege stecken; Abschaffung der Notenstufen 5 ("mangelhaft") und 6 ("ungenügend") muss das Ziel sein!
discipulus, 03.09.2009
3.
Zitat von sysopWenn Schüler eine Klasse wiederholen müssen, ist das ärgerlich - doch nicht nur für sie: Rund eine Milliarde Euro kostet das Sitzenbleiben die Bundesländer pro Jahr, so eine neue Studie. Doch die Ehrenrunden sind laut Bildungsforscher Klemm nicht nur teuer, sondern auch wenig sinnvoll. Ihre Meinung: Sitzenbleiben abschaffen?
Nach anderen Quellen auch als Bildungsökonom bezeichnet. Zum Hintergrund: http://bildungsklick.de/a/69746/sitzenbleiben-teuer-und-unwirksam/
discipulus, 03.09.2009
4.
Zitat von NeurovoreJau, das Stöcken so weit senken, daß da jeder rüberspringen kann. Notfalls in der Erde verbuddeln... Oder direkt bei der Erstvergabe des Personalausweises noch ein Abiturnachweis und ein Diplo....einen Bachelor/Master dranhängen. Damit spart man noch mehr Kosten im Bildungswesen . Was ja erklärtes Ziel ist. Kompetenz durch Insolvenz!
Kompetenz durch Insuffizienz und Impertinenz: Schleicher-Abschluss für Alle, Doktortitel in die Geburtsurkunde!
Huhutzi 03.09.2009
5. Thema nicht neu!
Hatten wir das Thema nicht schon mal? Und war es nicht genau dort, wo ich damals diesen Artikel fand, der bestreitet, dass Sitzenbleiben Mehrkosten verursacht. "Die seltsame Ökonomie der Schule". Falls jemand nach der Lektüre von http://www.readers-edition.de/2007/08/04/die-seltsame-oekonomie-der-schule/ meint, dass diese Betrachtung Denkfehler enthält, würde ich mich gern darüber aufklären lassen... Gruß, utzi
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.