Jugendwort des Jahres 2015 Smartphone + Zombie = Smombie

Wer nur noch auf sein Smartphone starrt und von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, ist ein "Smombie". Der Langenscheidt-Verlag fand die Wortschöpfung so gut, dass er sie zum neuen Jugendwort des Jahres kürte.

Jugendliche mit Smartphone: "Smombies"?
Corbis

Jugendliche mit Smartphone: "Smombies"?


"Smombie" ist das neue Jugendwort des Jahres. Das entschied eine Jury des Langenscheidt-Verlags am Freitag in München.

"Smombie" ist aus den Wörtern Smartphone und Zombie zusammengesetzt und beschreibt jemanden, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt.

In einer Online-Abstimmung hatte das Verb "merkeln" vorn gelegen, das so viel bedeutet wie "nichts tun, keine Entscheidung treffen, keine Äußerung von sich geben". Über die Neuschöpfungen konnte im Online-Voting abgestimmt werden. Die Jury fällte aber letztlich die Entscheidung, welches Wort gewann.

Zu den nominierten Wörtern für das Jugendwort 2015 gehörten auch "Discopumper" (jemand, der nur trainiert, um im Klub gut auszusehen), "Dia Bolo" (hässliches Selfie), "Maulpesto" (übler Mundgeruch) und "bambus" (cool, krass).

Einen Begriff hatte der Verlag im Juli wieder von der Nominiertenliste gestrichen - ein Novum in der siebenjährigen Geschichte der Abstimmung. "Alpha-Kevin" sollte so viel bedeuten wie "der Dümmste von allen". "Es lag uns fern, konkrete Personen zu diskriminieren", hatten die Veranstalter dazu geschrieben.

Die Jugendwort-Wahl steht immer wieder in der Kritik. Es wird bisweilen bezweifelt, ob junge Leute tatsächlich so reden. Anregend oder lustig empfinden dennoch viele die zur Auswahl gestellten Begriffe.

Im vergangenen Jahr hatten Internettrolle die Abstimmung im Netz gekapert und massenhaft für den Pornobegriff "fappieren" gestimmt. Die Jury kürte schließlich jedoch den Satz "Läuft bei dir" zum Gewinner.

Mit der jährlichen Wahl will der Langenscheidt-Verlag auch für sich selbst werben.

lov/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mensch Meier 13.11.2015
1. Anordnung aus dem Kanzleramt
man munkelt die Angst vor staatlicher Verfolgung war beim Langenscheidt Verlag war so groß, das sman sich gegen die Mehrheitsentscheidung der Leser entschied.
snigger 13.11.2015
2. abstimmung
wozu eine abstimmung, wenn danach sowieso in irgendeinem hinterzimmer ein unbekannter entscheidet (und bisher IMMER über kreuz mit den abstimmern lag) ??? btw: ich finde merkeln auch besser als smombie. benutzt unsere jegund das wort überhaupt? ich habs heut zum ersten mal gelesen ... *weiterreich an den nächstbesten wortwitz-comedian zum zwecke des ausschlachtens ...
themistokles 13.11.2015
3. Auswahl?
"Smombie"... wer sucht eigentlich die Wörter aus? Meine Lebensgefährtin ist Lehrerin, wir kommen auch privat viel mit Jugendlichen in Kontakt. Dieses Wort haben wir noch nie gehört...
markus.frisch. 13.11.2015
4. alpha kevin
also alpha kevin ist das einzigste von den genannten Wörter die überhaupt in unserem landkreis benutzt wird , der rest ist Schwachsinn . vor allem ?smombie?
flo_bargfeld 13.11.2015
5. Häää?
Ich habe zwei pubertierende Töchter und außerdem beruflich oft mit Jugendlichen um die Zwanzig zu tun. Die meisten der im Artikel beschriebenen Begriffe habe ich nie gehört. Kann es sein, dass sich das die Langenscheidt-Redakteure in ihrem Elfenbeinturm ausdenken, um ihre Arbeitsplätze zu sichern?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.