Talentsuche Gutscheine für Englands beste Schüler

Britische Schulen fahnden künftig verschärft nach Talenten. Die cleversten zehn Prozent der Schüler sollen Gutscheine für Extrakurse erhalten, damit auch sozial benachteiligte Schüler ihre Begabungen voll ausschöpfen können.


London - Ein nationales Förderprogramm soll die schulische Leistung von 800.000 englischen Schülern verbessern, deren Fähigkeiten deutlich über denen ihrer Altersgenossen liegen. Jede Grund- und weiterführende Schule in England wird die begabtesten zehn Prozent ihrer Schüler zwischen 4 und 19 Jahren bestimmen. Sie bekommen dann Gutscheine für zusätzliche Bildungskurse, berichtet der "Daily Telegraph".

Talentschuppen auf Englisch: Noch mehr Schule für die Besten
REUTERS

Talentschuppen auf Englisch: Noch mehr Schule für die Besten

Mit dem Bildungs-Bon können Schüler selbst entscheiden, wie und was sie lernen wollen: quasi als Konsumenten auf einem teils staatlichen, teils privaten Bildungsmarkt. So stellt es sich der Schulminister mit dem schönen Namen Lord Adonis vor. Angekurbelt werden sollen nicht nur Leistung und Begabung, sondern auch Motivation und Selbstwertgefühl – besonders bei Schülern aus sozial schwachen Schichten.

Finanziert wird das 2007 startende Programm durch das britische Bildungsministerium. Anfangs werden 65 Millionen Pfund (rund 97 Millionen Euro) zur Verfügung gestellt, weitere Beträge sollen folgen. "Wir setzen uns dafür ein, den begabtesten und talentiertesten Kindern aus allen sozialen Schichten zu helfen, exzellente Leistungen zu vollbringen – das ganze Land soll davon profitieren, nicht nur eine privilegierte Minderheit", sagte Schulminister Andrew Adonis, "allen Kindern soll geholfen werden, ihr volles Potential auszuschöpfen."

Uni-Sommerkurs für 100 Punkte, Chinesischkurs für 80

Zu Beginn erhält jeder Schüler 151 Credit-Punkte, die er in Form von Gutscheinen gegen Schulkurse eintauschen kann. So würde zum Beispiel ein Platz im Sommerprogramm einer Universität 100 Credits kosten, eine Online-Abendschulung 50 Credits oder ein Samstagskurs in Mandarin 80 Credits. Sogar internetbasierte Lehrgänge der US-Raumfahrtbehörde Nasa könnten angeboten werden.

Nach einem Auswahlprozess wurde die gemeinnützige Bildungsgesellschaft "Zentrum für britische Lehrer" beauftragt, das "Nationale Programm zur Förderung begabter und talentierter Schüler" zu organisieren. Ein bereits existierendes Förderprogramm der "Nationalen Akademie für begabte und talentierte Jugend" unterstützt nur die leistungsstärksten fünf Prozent aller Schüler. Knapp ein Drittel aller weiterführenden Schulen versäumen es, Schüler für die Akademie zu nominieren. Studien zeigen zudem, dass die meisten Teilnehmer des Akademie-Programms aus betuchten Familien kommen.

Die britische Tageszeitung "The Guardian" hält es für wahrscheinlich, dass das Gutscheinsystem Gegenreaktionen hervorrufen wird: Viele Hinterbänkler der Labour-Partei könnten die Auffassung von Schülern als "Konsumenten in einem Bildungsmarkt" kritisieren.

jmk



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.