"Wie werde ich..." Eva Briegel, Wellenreiterin im Deutschpop

Schule und Studium haben Eva Briegel, 31, eher gelangweilt. Die Sängerin der Band Juli träumte sich schon früh in ferne Länder und unendliche Geschichten. Im SchulSPIEGEL-Fragebogen verrät sie, dass sie gern mal für einen Tag Kaiserin des Universums wäre. Oder Katze. Oder Taucherin.


Eva Briegel ist heute Sängerin, weil ... sie sich irgendwann einfach dafür entschieden hat, eine zu sein. Weil über Dinge zu singen einfacher ist, als über Dinge zu reden. Weil sie singen liebt, denn es gibt ihr das einmalige Gefühl von Freiheit und Sicherheit zugleich.

Wäre sie nicht Sängerin geworden, ... würde sie schreiben oder schauspielern. Die brotlosen Künste fand sie schon immer anziehend, weil sie gerne Teil dessen ist, was eine Gesellschaft sich leistet, ohne dass sie einen produktiven Nutzen davon hat. Und weil man da machen kann, was man will. Und weil man wollen kann, was man muss.


In der Schule war sie ... ganz gut. Abi-Durchschnitt 2,1. Oft nicht da. Oft gelangweilt. Interessiert an Lehrern, weil sie dachte, die müssen einem doch mehr beibringen wollen als das, was im Buch steht. Wenn dem so war, haben sie es gut versteckt.

Ihre Mitschüler haben sie deshalb ... nicht mehr und nicht weniger gemocht.






Mit 17 hat Eva Briegel davon geträumt, ... Che Guevaras Moped-Tour durch Süd-Amerika zu machen. Dass sich endlich alles zum Guten wendet. Dass über Nacht fünf Kilo verschwinden. Dass ihr endlich mal jemand LSD anbietet. Dass sie eine unendliche Geschichte findet oder wenigstens die Liebe.

Dass sie Sängerin werden will, wusste sie, als ... sie endgültig zu groß und zu schwer für einen Jockey geworden war.





Eva Briegel war sich nie zu schade, ... andere in sich rein gucken zu lassen.

Sie würde aber nie ... bleiben, wenn jemand drüber lacht, was er da sieht.

Eva Briegel regt echt auf, dass ... Bescheidenheit nix, aber auch gar nix mehr wert ist.





Der entscheidende Moment in ihrer Karriere war ... eben gerade. Wie jeden Tag.






Eva Briegel wäre gern mal für einen Tag ... Mathematikerin, Taucherin, Hardcore-Fan, Mutter, Auslandskorrespondentin, adelig, Katze, Malerin, Pilotin, richtig alt, ein Mann, Kaiserin des Universums.

Der schönste Tag ihres Lebens ... kommt noch.







Ihr größter Fehler war ... Angst vor anderen Menschen zu haben. Was können die einem schon tun?





Sich selbst findet sie ... nicht.







Der nächsten Eva Briegel wünscht Eva Briegel ... größeres Talent zur Selbstinszenierung.





Könnte sie ihr Leben noch einmal leben, dann ... würde sie es nicht tun. Schade um die Erfahrungen. Und neue Chancen gibt's an jeder Ecke...


Aufgezeichnet von David Scherf



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.