Ex-Gouverneur als Big Spender Arnold Schwarzeneggers Titelsammlung

Möglichst viele sollen von meinem Wissen profitieren, findet Schauspieler Arnold Schwarzenegger - und schenkt der Privat-Uni, die ihm schon einen Ehrendoktor brachte, ein Institut. Die kalifornische Hochschule bedankt sich mit einem Professorentitel.

AP

Mister Universe, Kindergarten Cop, Gouverneur - und jetzt Professor: Mit 65 Jahren fügt Arnold Schwarzenegger seinem vielseitigen Lebenslauf nun eine weitere Station hinzu. Die private Universität von Südkalifornien (USC) wird ein neues Institut eröffnen, das USC Schwarzenegger Institute. Und besonders praktisch: Der ehemalige Bodybuilder wird erster Professor und Vorsitzender des Beratergremiums des Instituts.

"Wir sind erfreut, gemeinsam mit Gouverneur Schwarzenegger dieses zentrale Institut zu gründen", teilte dazu der Präsident der Uni, Max Nikias, mit. Hier sollen sich Führungskräfte vor allem mit fünf verschiedenen Themen beschäftigen: Bildung, Energie und Umwelt, Wirtschafts- und Finanzpolitik, Gesundheit und politischen Reformen.

Warum geht er jetzt an die Uni? Weil alle von seinen Erfahrungen lernen sollen: "Wenn man an alles zurückdenkt, was ich bereits getan habe - Bodybuilding, Leute trainieren, Bücher über Diäten und Nahrungsergänzungsmittel schreiben, Filme und Unterhaltung promoten -, war ich immer daran interessiert sicherzugehen, dass andere Menschen von meinen Erfahrungen profitieren können", zitiert die "Los Angeles Times" Schwarzenegger. "Es wäre eine Schande, wenn nun das, was ich in sieben Jahren als Gouverneur gelernt habe, zurückgelassen wird und niemand davon profitiert."

Schwarzenegger ist bereits dreifacher Ehrendoktor

Um das sicherzustellen, kümmert sich Schwarzenegger auch um einen Teil der Finanzierung: 20 Millionen Dollar (rund 16,3 Millionen Euro) hat er dem Institut zugesagt, berichtet die Zeitung, einen Teil wird er sammeln - aber er wird auch aus seinem Privatvermögen spenden. Wie viel, ist geheim.

Nach drei amerikanischen Ehrendoktortiteln nun also auch noch ein Professorentitel für den Ex-Gouverneur. Das akademische Titelsammeln begann für Schwarzenegger bereits 1996. Damals verlieh ihm die Universität Wisconsin den Ehrentitel, dort hatte Schwarzenegger fünf Jahre zuvor seinen Bachelor in Volks- und Betriebswirtschaft gemacht. 2002 schob die Chapman University, eine christliche Privathochschule, einen weiteren Ehrendoktor nach, 2009 ehrte ihn mit der USC die Privat-Uni, die ihn nun auch zum Professor macht.

Einen österreichischen Ehrendoktortitel büßte Schwarzenegger 2006 allerdings ein. Die Titelvergabe durch die Wiener Privathochschule Imadec, an der schon Diktatorensohn Saif al-Islam Gaddafi einen MBA-Kurs besucht hatte, war ungültig. Die Einrichtung hätte den Doktor gar nicht vergeben dürfen, entschied damals der Wiener Verwaltungsgerichtshof.

Allzu viel Zeit für die Lehre wird dem "Gouvernator" allerdings kaum bleiben: Seit 2011 ist Schwarzenegger nicht mehr Kaliforniens Regierungschef und widmet sich seitdem wieder stärker seiner Schauspielkarriere. 2010 hatte er einen Gastauftritt in Sylvester Stallones Film "The Expendables", Ende August kommt "The Expendables 2" in die deutschen Kinos - mit Stallone und Schwarzenegger.

fln

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.