Commodore Amiga Uraltrechner steuert seit 30 Jahren Heizungen in US-Schulen

Ein Commodore Amiga steuert seit 30 Jahren die Klimaanlagen von 19 Schulen im US-Bundesstaat Michigan. Bis auf kleinere Mängel läuft er einwandfrei - nur manchmal stört das Walkie-Talkie vom Hausmeister.

Werbung für Amiga-Computer: Hält 30 Jahre und länger
Amiga4000D

Werbung für Amiga-Computer: Hält 30 Jahre und länger


Von wegen Schnelllebigkeit der Technik: Ein 30 Jahre alter Computer steuert die Heizungs- und Klimaanlagen von 19 öffentlichen Schulen in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan. Seitdem der Commodore Amiga 1985 gekauft wurde, ist er Tag und Nacht in Betrieb.

"Das System läuft immer noch", sagte Tim Hopkins, zuständiger Abteilungsleiter für die öffentlichen Schulen in Grand Rapids. "Es gibt viele Projekte in dem Distrikt, deshalb haben wir momentan andere Prioritäten."

1985 ersetzte der Commodore Amiga einen Computer, der "von der Größe eines Kühlschranks" war, erzählte Hopkins dem lokalen TV-Sender woodtv.com. Die Programme für den Rechner schrieb damals ein Schüler der Kentwood High School. Den Mann rufen die Schulen noch immer an, wenn sie Probleme mit dem Uraltrechner haben.

Eine Macke ist dem System allerdings nicht auszutreiben: Die Signale seines 1200-Baud-Modems werden gelegentlich von den Walkie-Talkies der Schulhausmeister gestört. Grund dafür ist, dass der Computer die Heizungen und Klimaanlagen drahtlos über eine Frequenz steuert - dieselbe, die auch einige Handfunkgeräte nutzen.

Kollidieren die Signale, müssen die Hausmeister ihre Walkie-Talkies für bis zu 15 Minuten ausschalten. Eine weitere Schwierigkeit ist es, Ersatzteile für den Computer zu finden - die Maus wurde einmal ausgewechselt, der Monitor zweimal.

Ein neues Steuerungssystem würde Hopkins zufolge 1,5 bis 2 Millionen Dollar kosten. Dazu könnte es schon bald kommen: Im November entscheiden die Wähler in Grand Rapids über einen Schulhaushalt in Höhe von 175 Millionen. Wenn sie sich dafür entscheiden sollten, steht ein Ersatz für den Uraltcomputer ganz oben auf der Liste.

cen



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.