Parlamentswahl Viele junge Briten werden nicht wählen dürfen

Bei der britischen Parlamentswahl im Juni werden viele Erstwähler wohl nur zuschauen können - weil sie nicht registriert sind. Eine Initiative will das nun auf den letzten Drücker noch ändern.

Jungwählerin verlässt Wahlbüro in Schottland
Getty Images

Jungwählerin verlässt Wahlbüro in Schottland


Wer in Deutschland volljährig ist, bekommt automatisch eine Stimme bei den anstehenden Bundestagswahlen. In Großbritannien ist dies anders. Wer dort wählen will, muss sich zuvor registrieren. Das geht bequem im Internet: Es müssen nur elf Fragen beantwortet werden: Name, Adresse, Sozialversicherungsnummer und so weiter.

Trotzdem registrieren sich immer weniger junge Menschen, ihre Stimmen drohen bei den anstehenden Wahlen zum Britischen Unterhaus am 8. Juni ungehört zu bleiben.

Seit 2014 muss sich in Großbritannien jeder Wähler selbst registrieren. Seither ist die Zahl der 16- und 17-Jährigen, die sich vorab registrieren, damit sie mit 18 Jahren wählen können, drastisch gesunken - in Schottland um mehr als ein Drittel, in England um mehr als ein Viertel. Früher hatten viele Eltern oder Universitäten die Jungwähler angemeldet.

In einigen Gegenden gibt es sogar einen Rückgang um bis zu 75 Prozent. Wie der "Guardian" berichtet, sind besonders Regionen betroffen, in denen vor allem Schwarze und ethnische Minderheiten wohnen.

Die Uhr tickt

Ein weiteres Problem: Die Frist zur Registrierung für die anstehenden Wahlen läuft bereits am 22. Mai ab. Der Interessenverband Electoral Reform Society (ERS) warnt deshalb von einer "Zeitbombe" bei der Registrierung.

"Die Gefahr ist groß, dass die Zeitbombe für die Registrierung noch vor der Wahl hochgeht. Dann blieben Hunderttausende ohne Stimme", sagt Katie Ghose von ERS. Die sinkenden Zahlen bei der Registrierung der 16- bis 17-Jährigen müssten ein Warnzeichen sein, so Ghose.

Sie fordert, Universitäten müssten wieder das Recht bekommen, ihre Studenten als Wähler zu registrieren. Außerdem sollte jeder automatisch die Chance bekommen, sich bei Behördengängen als Wähler registrieren zu lassen, etwa wenn jemand Rente beantragt, sich ummeldet oder seinen Führerschein verlängern lassen will.

koe



insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
franxinatra 18.05.2017
1. An sich nicht schlecht...
sich sein Wahlrecht zu 'verdienen': auf der einen Seite ein Indiz dafür, wie wenig Elternhaus und Bildungsträger Jugendliche auf ihr Wahlrecht vorbereiten, auf der anderen spiegelt es nur das Wahlverhalten der 2/3 Gesellschaft. Und da die an den Trögen ungern etwas an ihren Pfründen verändert sehen möchten...
imo27 18.05.2017
2.
Wer sich nicht registrieren lässt, wird auch kaum wählen gehen. Die Frage ist also, warum so viele junge Briten (noch) nicht wählen wollen.
go2dive 18.05.2017
3. Britische Regel
Ob die Regelung der vorherigen Registrierung sinnvoll ist sei mal dahin gestellt. Wenn die jungen Leute es aber nicht schaffen sich zu registrieren, scheint der Wille wählen zu wollen ja nicht besonders ausgeprägt zu sein. Warum sollten Schulen und Universitäten ihnen das abnehmen? Sie wollen über die Zukunft des Landes bestimmen, sind aber zu dusselig eine Registrierung auszufüllen...
ackergold 18.05.2017
4.
Der derzeitigen Regierung ist es sicher mehr als Recht, wenn die Jungwähler nicht wählen (dürfen), denn die sind bekanntlich kritischer und progressiver. In diesem Fall geht es allerdings um deren Zukunft und da wäre es schon gut, wenn sie wählen würden - und zwar gegen die Tories und für Europa.
Trevor Philips 18.05.2017
5.
Zitat von ackergoldDer derzeitigen Regierung ist es sicher mehr als Recht, wenn die Jungwähler nicht wählen (dürfen), denn die sind bekanntlich kritischer und progressiver. In diesem Fall geht es allerdings um deren Zukunft und da wäre es schon gut, wenn sie wählen würden - und zwar gegen die Tories und für Europa.
Anscheinen so kritisch und progressiv das es einem guten Teil absolut egal ist das Wahlen statt finden. Oder ist das gar die neue progressive und kritische APO die sich da formiert? Die Tories werden erdrutschartig gewinnen, mit oder ohne Jungwähler.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.