Martina und Lorenz "Ich hab ein Zirkuszelt für uns aufgetrieben"

Manege frei für den Hochzeitszirkus: Martina, 25, und Lorenz, 26, wollten nicht heiraten - doch dann kam Baby Anton. Was sich nicht änderte, war die Vorstellung von einer guten Feier: locker, spaßig und in einem Zirkuszelt auf einem Fußballacker.

Martinas und Lorenz' Hochzeit: "Martina, wir heiraten im Sommer!"

Martinas und Lorenz' Hochzeit: "Martina, wir heiraten im Sommer!"

Von Ulrike Schuster


Ganz in Weiß? Nicht mit Martina. Die Braut trägt ein blaues Leinenkleid mit grüner Kordel um die Taille. Auch sonst soll bitte nichts so sein wie eben üblich: Es gibt keine Sitzordnung, kein Fünf-Gänge-Menü, keinen Caterer, keine Bedienungen, kein Tanzparkett, keine Klimaanlage und keine Foto-Booth zum Selbstabschießen.

Stattdessen: 8000 Quadratmeter Gras, Sand und Stroh auf einem Fußballacker im fränkischen Forchheim. Ein rot-gelb-gestreiftes Zirkuszelt haben sie aufgestellt, ein Rondell aus Bars, Bühnen und Biertischen. "Wir wollten eine locker-lässige Atmosphäre", sagt Bräutigam Lorenz. Um seinen Hals spannt sich eine kleine braune Holzfliege. Papa Ernst trägt auch Fliege, ihre Flügel reichen bis zu seinen Schulterblättern.

Eigentlich hätten sie gar nicht vorgehabt zu heiraten. "Wir glauben nicht, dass das unsere Beziehung schöner macht", sagt Martina. Seit neun Jahren sind sie zusammen. Jetzt aber mit Trauschein - auf die Idee kamen beide erst Ende 2012, als Baby Anton kam. "'Mein Freund' klang auf einmal so unverbindlich", sagt Martina. Sie wollten den institutionellen Rahmen für die Familie, denselben Namen tragen, und Lorenz legte fest: "Martina, wir heiraten im Sommer! Ich hab ein Zirkuszelt für uns aufgetrieben."

Fotostrecke

5  Bilder
Hochzeit im Zirkuszelt: Manege frei!
Eine gute Lösung für die beiden: Kein lästiges Probeessen und Verhandeln mit Gastwirten, eine Feier im Freien und vor allem: bezahlbar für die beiden. Mit rund 3500 Euro haben sie eine Party für 180 Menschen gestemmt. Die Überlegung 'Ist mir derjenige 100 Euro wert?' war den beiden ein Graus, sagt Lorenz, der Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen studiert.

Am Ende der langen Schlange am Büffet warten aufgetürmt Muffins, Torten und Tartes auf die Festgäste. Martinas und Lorenz' Wunsch an die Gäste: kein Geld, sondern ein Kuchen, ein Lied - oder ein Auftritt. Also begeistern während der Hochzeitsfeier unter anderem: ein Impro-Theater, singende Handpuppen, Feuerkünstler, ein neapolitanischer Herz-Schmerz-Tenor, Jongleure und Keulenwerfer. Martinas Freund Mohammed aus dem Medizinstudium schnipselt seit dem Nachmittag Gemüse, brät Fleischspieße und rührt Brotaufstriche. "Das ist mein palästinensisches Hochzeitsgeschenk", sagt er.

Zu Rock'n'Roll und Swing tanzen alle barfuß. Müdegetanzt ziehen sich die Gäste nach und nach zum Schlafen in die weißen Tipi-Zelte nebenan zurück. Auf dem Weg aus der Manege sagt ein Freund des Paares, es sei schade, dass die Zirkuszelt-Idee nun weg ist. "Und sich hiermit messen lassen?" Sicher nicht.

Fünf Traumhochzeiten, mehr als 100 Gäste - klicken Sie auf die Überschriften oder Bilder.

Mini-Festival in Weiß-Grün: Larissa, 30, und Daniel, 30, haben für ihre Hochzeit ein halbes Jahr gebastelt und organisiert. Ihre Idee: ein französisches Picknick im hohem Gras - detailverliebt und ganz in Weiß. mehr...


Dora Trân

Der Sprung ins kalte Wasser: Es soll nach Feuer und Holz riechen, der Wind soll wehen, und die Menschen sollen glücklich tanzen. Das war Angelinas, 30, und Davids, 29, Traum von ihrer Hochzeit: lässig, fröhlich, ohne Programm und trotzdem opulent. mehr...


Gregor Schwind

Mit Kampfkunst in den Hochzeitsring: Das Schönste war für Lila, 30, und Carlos, 26, der Capoeira-Tanz in der Roda, der Kreis aus Capoeiristas und Musikern. Sie feierten eine brasilianische Hochzeit mit schamanischer Zeremonie - und sprangen über einen Besenstiel. mehr...


Jennifer Bandara

Tausend Küsse für süßen Wodka: Weronika, 31, und Boris, 30, lernen sich beim Regaleeinräumen im Supermarkt kennen. Beide wurden christlich erzogen und wollen die Ehe unbedingt. Nur: Geht das, fast ohne Geld? Sicher, mit Trommeln, Bescheidenheit und Lebensfreude. mehr...

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.