Hoffnung auf den Ballermann-Hit Mission Mallorca

Grottiger Gesang, tumber Text, vulgäres Video - beste Bedingungen für einen Partykracher, der die Massen mitgrölen lässt. Die Münchner WG-Insassen Andi, Bille und Clemens alias ABC haben den unbedingten Willen zum Malle-Hit 2010: "ABC der Liebe".

Studententrio ABC: "Wir schreiben den Malle-Hit 2010"

Studententrio ABC: "Wir schreiben den Malle-Hit 2010"


Wer dieses Jahr noch zum Ballermann will, Party machen, sollte sich vorsorglich schon mal folgende Liedzeilen merken: "Das ist das ABC der Liebe, das Einmaleins vom Glück, komm schon, sag mir deinen Namen, du machst mich voll verrückt."

Diesen Meilenstein der Reimkunst verdankt die Welt den drei Münchner Hochschülern Andi Weber, Bille Heim und Clemens Bittner, die vor einigen Monaten bei Bier und Zigaretten am WG-Tisch versumpften und plötzlich eine Idee hatten: "Wir schreiben den Malle-Hit 2010!"

Normalerweise sind derlei Vorsätze schon am nächstenMorgen dem verkaterten Kopf wieder entwichen, aber bei Andi, Bille und Clemens war das anders: Die drei Studenten der Bayerischen Akademie für Fernsehen gründeten in Anspielung an ihre Vornamen, ganz wie einst Abba, die Band ABC und machten sich noch am nächsten Tag an die kreative Arbeit - wobei das Schreiben des Refrains ungefähr fünf Mi nuten dauerte.

Sauflied-Attacke: "Wir wollen den Malle-Markt komplett aufmischen"

Herausgekommen ist nun ein an DJ Ötzi erinnernder Bierzelt-Kracher mit dem Titel "ABC der Liebe", der wahrscheinlich erst nach drei Litern Sangria seine besondere Wirkung entfaltet. Der Song soll dem Partyvolk schnell samt Video (siehe unten) zugänglich gemacht werden. "Wir wollen den Malle-Markt komplett aufmischen", sagt Bandmitglied Clemens.

Hört sich großmäulig an, könnte aber funktionieren. Auf abcderliebe.com lässt sich in einer ziemlich komischen Doku-Soap schon mal beobachten, wie hart die drei bei Gesangsunterricht, Tanztraining und Foto-Shooting an ihrer Mission arbeiten. Erste Kontakte zum Oberbayern, zum Megapark und zu anderen mallorquinischen Partyhütten, wo die Band ihren Song zum Besten geben will, sind auch schon geknüpft.

Ein erster Geheimauftritt wurde bereits mit frenetischen Zugaberufen quittiert. "Das war allerdings ein kleines Problem", sagt Clemens. "Wir haben ja nur ein Lied."



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.