Kroatischer Professor Drei Tage unter Bücherberg eingeklemmt

Bildungshunger kann lebensgefährlich werden: Tagelang hielten die eigenen Bücher einen kroatischen Mathematik-Professor in seiner Wohnung gefangen.


Der Bildungsminister warnt: Lesen gefährdet die Gesundheit
AP

Der Bildungsminister warnt: Lesen gefährdet die Gesundheit

Zagreb - Bücher wurden dem kroatischen Wissenschaftler beinahe zum Verhängnis. Als der 60-jährige Mathematiker kurz vor Ostern ein Buch aus dem Regal nehmen wollte, stürzten etliche weitere Werke auf den Mann herab und klemmten ihn zwischen Bett und Regal ein. Aus eigener Kraft konnte der Professor sich nicht mehr befreien.

Erst nachdem er drei Tage lang um Hilfe gerufen hatte, hörten ihn die Nachbarn und befreiten ihn. Der 120 Kilogramm schwere Mathematiker erlitt zwar keine Verletzungen, war aber völlig entkräftet, weil er die ganze Zeit nichts trinken und essen konnte.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.