Latein-Quiz In dubio prosecco

Abi-Rede oder Seniorengeburtstag, Hochzeit oder Betriebsfest: Es gibt so viele Geselligkeiten, die man mit gebildeten lateinischen Redensarten verschönern kann. Testen Sie, wie fix Ihr Floskel-Motor auf Touren kommt - und holen Sie sich das Ehren-Latinum von SPIEGEL ONLINE.

Lateinisches Wörterbuch: Mit genügend Phantasie kann auch Latein Spaß machen
DPA

Lateinisches Wörterbuch: Mit genügend Phantasie kann auch Latein Spaß machen

Von und Stephan Orth


Für eine tote Sprache steckt in Latein noch erstaunlich viel Leben. Da gibt es Latein-Fans, die sich aus purem Vergnügen zum Smalltalk treffen, etwa über den letzten Urlaub in Nova Zelandia plauschen oder sich zum Abendbrot ein ovum frictum bestellen - ein Rührei. Bei Radio Bremen gestaltet eine muntere Lehrer-Runde einen lateinischen Monatsrückblick (Pestilentia pecuaria in Britannia orta) und bietet, ganz neumodisch, gar einen Podcast an.

Oder die Musiker: Die spinnen, die Finnen - hoch im Norden ist Tango mit lateinischen Texten ziemlich beliebt. Ein Literatur-Professor übersetzt zudem emsig Elvis-Nummern; "I surrender" wird bei Jukka Ammondt zu Nunc aeternitatis und "It's now or never" zu Nunc hic aut numquam. Eine Schweizer Plattenfirma hat im letzten Jahr die Sammlung Album Omnium Temporum Latine Cantatum Optimum veröffentlicht. Mittendrin die Wilhelmshavener Band Ista, die seit 15 Jahren Latein mit HipHop vereint. Auf ihrer Homepage, Pardon: pagina domestica preisen die Musiker ihren Sänger, den Architekten Lars Janßen, als "schnellsten Latein-Rapper auf diesem Planeten".

Kein Zweifel, mit genügend Phantasie kann auch Latein Spaß machen. Die Erfahrungen vieler Schüler- und Studenten-Generationen dagegen sind eher niederschmetternd: Im deutschen Lernalltag zählt der Lateinunterricht oft zu den besonders tristen Erfahrungen.

"In der Mittelstufe läuft so gut wie gar nichts mehr. Der Lehrer redet an eine im besten Fall missmutige, im schlimmsten Fall brutal aggressive Klasse hin, und nur die drei bis vier Streber in der ersten Reihe beteiligen sich mit trotziger Begeisterung am Unterricht: Jetzt erst recht!", notierte Gerhart Wiesend in einem Aufsatz. Er unterrichtete viele Jahre Latein in Bayern, seine Erfahrung: "Ich fragte meine Schüler am Ende der 11. Klasse regelmäßig, ob sie wieder Latein als Pflichtsprache wählen würden. Die übergroße Mehrheit hätte das nicht mehr getan."

Obwohl die Zahl der Schüler, die Caeser und Cicero pauken, in den vergangenen sechs Jahren um ein Drittel gestiegen ist, sieht Wiesend für Latein keine rosige Zukunft. "Nur die Deutschen, besonders die Südschiene Bayern und Baden-Württemberg, und Schweizer scheinen noch das nachholen zu wollen, was die sonst so erfolgreiche römische Armee im Altertum nicht geschafft hat: den Germanen das Latein beizubringen", schreibt er.

Latein-Floskeln, bis die Ohren bluten

Die ewige Frage der Schüler und auch der Studenten, die an den Unis mit Zwangslatein gepiesackt werden, lautet: Wozu müssen wir das lernen? Wolf Schneider fand auf das Cui bono? eine sarkastische Antwort - "um jene gebildeten Redensarten zu verstehen, mit denen Absolventen humanistischer Gymnasien manche Geselligkeit zu verschönern wissen", spöttelte der stets schneidige Sprachkritiker einmal im "SZ-Magazin".

Für derlei Blendwerk ist Latein allemal gut. Der Brautvater würzt seine Hochzeitsansprache gern mit einer Römer-Floskel; auch bei Abitur- und Promotionsfeiern, bei der Goldenen Hochzeit und beim Betriebsfest werden gut abgehangene Redensarten serviert, bis die Ohren nicht mehr aufhören wollen zu bluten.

Da muss man durch - oder einfach locker mitmischen. Um fachgerecht zu prahlen, reichen rudimentäre Lateinkenntnisse. Einmal hat SPIEGEL ONLINE die Leser bereits mit einem Test verwöhnt, bei dem Altsprachler brillieren durften. Jetzt ist die Zeit reif für einen Nachschlag aus der Traditionsküche der Philologen: in zehn Fragen bis zum SPIEGEL-ONLINE-Latinum (honoris causa).

Bereit? Dann nichts wie los zum Latein-Quiz!

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.